Krane Sicher heben zum Metallbeschichten

Von Claudia Gleede

Anbieter zum Thema

Hentschel Harteloxal betreibt Anlagen zur Beschichtung von Metallteilen aus Aluminium, Chrom oder Edelstahl, die zum Beispiel im Maschinenbau oder in der Luftfahrt eingesetzt werden. Im Laufe der Jahre hat sich die Produktionsfläche auf zwei Hallen vergrößert; weshalb es in den beiden Produktionshallen unterschiedliche Methoden zur Beförderung der Metallteile und zur Versenkung in die Becken gab. Kito Europe hat zusammen mit Partner Carl Stahl ein effizientes Kransystem konzipiert.

Flexibler Einsatz des Elektrokettenzugs Kito EQ an den Tauchbecken bei Hentschel Harteloxal.
Flexibler Einsatz des Elektrokettenzugs Kito EQ an den Tauchbecken bei Hentschel Harteloxal.
(Bild: Kito)

Hentschel Harteloxal verfügt über zwei Produktionshallen zur Metallveredelung. Beide beinhalten Galvanisierungs- und Tauchbecken mit flüssiger Beschichtung, in denen Metallteile hochwertigen Korrosions- oder Verschleißschutz erhalten. Bis zur Überarbeitung der Deckenkonstruktion wurden die Teile noch oft per Hand in die Wannen versenkt und herausgehoben. Im Hinblick auf die Sicherheit und den Komfort der Mitarbeiter gab es nun aber eine klare Aufgabe: die Installation eines effizienten Kransystems, mit dem die Bleche präzise in die Becken getaucht werden können.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Auf dem Boden sollte so viel Freiraum wie möglich für die Ablage gegeben sein. An der Decke durften eine bestehende Krananlage und angebrachte Sprinklerrohre nicht beeinträchtigt werden – und trotzdem musste es größtmögliche Anfahrmaße zu den Seiten und zum Kranbahnende geben.

Großer Arbeitsbereich, wenig Spielraum an der Decke

Um den maximalen Nutzen aus der bekranbaren Fläche herauszuholen, empfahl Kito Partner Carl Stahl eine Kombination aus einem Kito-Erikkila-Prosystem und dem Kito-EQ-Elektrokettenzug. Die Kito-Erikkila-Kranbahnen wurden mit unterschiedlichen Brückenspannweiten und asymmetrischen Überständen entworfen, sodass sie sich perfekt in die Produktionshalle unter das bestehende System einfügen. Da die Abhängungen unterschiedliche Abstände und Höhen haben mussten, wurden diese mit Niveauausgleich gewählt. So kann jede Last gleichmäßig und fließend transportiert werden.

Kito EQ: Effizientes, starkes Hebezeug für jede Produktion

Durch den Kito EQ wird das Handling der Metallteile für die Arbeiter deutlich komfortabler. Dank des serienmäßig integrierten, hochwertigen Frequenzumrichters können die Teile mit einer äußerst hohen Laufruhe gezielt in die Beschichtungsbecken getaucht und anschließend zum Trocknen platziert werden.

Der starke Kito-EQ-Elektrokettenzug aus Aluminiumdruckguss kommt bei Hentschel Harteloxal mit einer Tragfähigkeit von bis zu 250 Kilogramm und einer 3 Meter langen, stromlos-vernickelten Lastkette zum Einsatz.

Störungsfreier Betrieb vermittelt Sicherheit

Weitere Sicherheitsmerkmale der Standardausführung: die Zylinder-Ankerbremse, elektronischer Überhitzungsschutz und eine Überlastsicherung. So müssen keine weiteren Hilfsmittel eingesetzt werden und alle bisherigen Transportelemente am Boden konnten entfernt werden.

Eine Veredelung für den Metallveredler: Durch das perfekte Zusammenspiel der Kito-Erikkila-Prosystem-Krane und dem Kito-EQ-Elektrokettenzug entsteht ein rundum störungsfreier Betrieb mit höchster Sicherheit für die Mitarbeiter. n

* Claudia Gleede ist Redakteurin in Düsseldorf. Nähere Informationen: Kito Europe GmbH, 40549 Düsseldorf, Tel. +49 211 5280090, info@kito.net

(ID:48542965)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung