Suchen

Lichtvorhänge Sicherheits-Lichtvorhang mit sichtbarer Zustandsanzeige

| Redakteur: Udo Schnell

Besonderes Kennzeichen einer neuen Reihe von Sicherheits-Lichtvorhängen ist ein leicht erkennbarer Funktionsstatus über farbige LED. Damit lassen sich Fehlgriffe vermeiden und eine schnelle Fehlerdiagnose und -behebung wird möglich. Die Rand-zu-Rand-Erkennung vermeidet Totzonen und erlaubt eine platzsparende Montage des Sicherheits-Lichtvorhangs.

Firmen zum Thema

Der Arbeitsstatus der SL-V-Sicherheits-Lichtvorhänge ist jederzeit sichtbar, weil eine Präsenzanzeige aus roten und grünen Leuchtdioden verwendet wird. Bild: Keyence
Der Arbeitsstatus der SL-V-Sicherheits-Lichtvorhänge ist jederzeit sichtbar, weil eine Präsenzanzeige aus roten und grünen Leuchtdioden verwendet wird. Bild: Keyence
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Sicherheits-Lichtvorhänge der Modellreihe SL-V lassen sich nach Angaben von Keyence Deutschland allen Anwendungsbereichen leicht anpassen, sind einfach zu installieren und dabei sehr belastbar. Zu Besonderheiten der Lichtvorhänge gehören der leicht erkennbare und sichtbare Funktionsstatus über farbige LED und ein integriertes Sicherheitsrelais, heißt es weiter.

Der Arbeitsstatus der SL-V-Sicherheits-Lichtvorhänge ist laut Keyence jederzeit sichtbar, weil eine Präsenzanzeige aus roten und grünen Leuchtdioden verwendet wird. Dies vermeide zum Beispiel Fehlgriffe in den Lichtvorhang.

Aber auch falsche Ausrichtung, Verschmutzung oder eine Fehlfunktion eines externen Geräts, falsche Verkabelung werden dadurch angezeigt. Dies ermöglicht eine schnelle Fehlerdiagnose und -behebung. Auch die Ausrichtung der Strahlachse wurde dadurch einfacher.

Sicherheits-Lichtvorhang vermeidet Totzonen Verlauf der Strahlachse

Weil sich die erste Strahlachse direkt an der Kante befindet und die Kabel seitwärts herausgeführt werden, kann eine Erkennung über den gesamten Bereich durchgeführt werden. Dabei vermeide die sichere Rand-zu-Rand-Erkennung eventuelle „Totzonen“ und ermögliche eine sehr platzsparende Montage, so das Unternehmen.

Die eingebaute Sicherheitskontrollfunktion verringert die Anzahl benötigter Teile und vereinfacht die Montage des Sicherheits-Lichtvorhangs. Mit der Überwachungsfunktion für externe Geräte können Geräte der Sicherheitskategorie 4 ohne Sicherheitsrelais direkt gesteuert werden.

Dabei beträgt die maximale Stromlast, die mit dem OSSD-Ausgang über den Sicherheits-Lichtvorhang gesteuert werden kann, 500 mA. Der SL-V verfügt über eingebaute Deaktivierungs- und Interlock-Funktionen, so dass ein Sicherheitssteuerschaltkreis ohne zusätzliches Steuergerät aufgebaut werden kann. Mithilfe des Statusausgangs kann der Status des SL-V an eine SPS gesendet werden.

Sicherheits-Lichtvorhang einfach zu bedienen

Zahlreiche Forderungen des Sicherheitspersonals wurden erfüllt, um den Einsatz von Sicherheits-Lichtvorhängen einfacher zu machen. So wünschen sich laut Keyence die meisten Bediener eine Funktion, die nicht nur einfach den Sicherheits-Lichtvorhang ein- oder ausschaltet, sondern stattdessen klar den jeweiligen Fehler anzeigt (beispielsweise Anschlussprobleme bezüglich des Relais am externen Gerät oder Beschädigung des Lichtvorhangs oder der Sensorik). Dafür kann bei SL-V der separate Alarmausgang (Verriegelungsausgang) verwendet werden. Die Warnanzeige leuchtet nur auf, wenn ein Fehler auftritt, so das Unternehmen weiter.

Die SL-V-Sicherheits-Lichtvorhänge sind in Längen von 150 bis 2390 mm lieferbar und für die Erkennung von Objekten in 14 mm (Fingerschutz) oder 25 mm (Handschutz) Größe ausgelegt. Sie entsprechen den Angaben zufolge den internationalen Sicherheitsstandards der Sicherheitskategorie 4, SIL3, PLe und verfügen über CE-, UL- und TÜV-Siegel. Mit der Ausführung SL-VHM ist auch ein Sicherheits-Lichtvorhang in Schutzart IP67 lieferbar und selbst in rauen Umgebungsbedingungen problemlos einsetzbar, heißt es.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 258478)