Suchen

Arbeitssicherheit Siemens und Salesforce starten Partnerschaft

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Salesforce und Siemens haben Ende Juni eine strategische Partnerschaft für die Entwicklung einer neuen Lösungs-Suite für Technologie am Arbeitsplatz bekannt gegeben.

Firma zum Thema

Die Zusammenarbeit von Siemens und Salesforce unterstützt eine sichere Rückkehr an die Arbeitsplätze.
Die Zusammenarbeit von Siemens und Salesforce unterstützt eine sichere Rückkehr an die Arbeitsplätze.
(Bild: Siemens)

Im Rahmen der Partnerschaft werden Work.com von Salesforce, basierend auf Customer 360, und Lösungen von Siemens Smart Infrastructure, zum Beispiel Angebote von Comfy und Enlighted, kombiniert. Dadurch werden die Prozesse, Mitarbeiter und Voraussetzungen koordiniert, die unerlässlich sind, um sichere, vernetzte Arbeitsstätten der Zukunft zu schaffen, wie die beiden Unternehmen mitteilen.

Zu den wichtigsten Bestandteilen der Lösung gehören ein "touchless office" („berührungsloses Büro“) mit digitalen Mitarbeiter-Zugangskarten für den Zutritt zu Gebäuden und Aufzügen sowie ein zuverlässiges System für das Belegungsmanagement. Dieses ermöglicht es den Mitarbeitern, Konferenzräume und Schreibtische über die Comfy App zu reservieren, die in Echtzeit Warnmeldungen sendet, wenn Schwellenwerte erreicht werden. Darüber hinaus können Unternehmen auch Belegungs- und Standortdaten, die von Enlighted gesammelt und über Comfy gebündelt werden - etwa Mitarbeiter-Check-ins und Schreibtisch- oder Raumreservierungen - für die Erweiterung der manuellen Kontaktverfolgung über Work.com nutzen. Dies erlaubt im Notfall eine schnellere und präzisere Reaktion, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Die Kontaktverfolgung ist eine Opt-in Funktion, damit die Privatsphäre der Nutzer sichergestellt ist.

Flexiblen Rahmen für die neue Arbeitswelt schaffen

Die Kombination der IoT-Technologie von Siemens mit den Work.com-Lösungen von Salesforce versetzt Kunden in die Lage, auf der Grundlage von Echtzeitdaten datengesteuerte Entscheidungen zu treffen und einen flexiblen Rahmen für die neue Arbeitswelt zu schaffen, wie es heißt. Siemens und Salesforce werden die ersten sein, die die neuen Lösungen in ihren eigenen Büros einsetzen, einschließlich der Zentrale von Siemens Smart Infrastructure in Zug (Schweiz) und des Salesforce Tower in San Francisco.

„Die sichere Rückkehr der Menschen an ihre Arbeitsplätze ist eine globale Herausforderung, und es ist entscheidend, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter schützen, um Vertrauen und Zuversicht aufzubauen“, sagt Roland Busch, stellvertretender CEO und Mitglied des Vorstands der Siemens AG. „Gemeinsam mit Salesforce können wir Unternehmen auf der ganzen Welt zügig dabei unterstützen, Technologien zu implementieren, die ihre Mitarbeiter bei der Rückkehr ins Büro unterstützen und gleichzeitig die Grundlagen für eine langfristige digitale Weiterentwicklung der Arbeitsplätze schaffen.“

(ID:46670929)