Suchen

Fraunhofer-IFAM

Spezialtrennfolie spart Aufwand bei der CFK-Teilfertigung

| Redakteur: Peter Königsreuther

Den Experten für Automatisierung und Produktionstechnik des Fraunhofer-IFAM am Forschungszentrum CFK NORD ist es jetzt gelungen, die prozesstechnischen Einsatzmöglichkeiten der Flexplas-Trennfolie zu erweitern, heißt es.

Firmen zum Thema

Händischer Abzugsvorgang einer Flexplas-Trenn- und Schutzfolie, entwickelt vom Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM), von einem kontaminationsfreien CFK-Bauteil nach dessen Aushärtung in der Heizpresse.
Händischer Abzugsvorgang einer Flexplas-Trenn- und Schutzfolie, entwickelt vom Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM), von einem kontaminationsfreien CFK-Bauteil nach dessen Aushärtung in der Heizpresse.
(Bild: Fraunhofer IFAM)

Die Produktion von carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) mit Prepregs in einer Heizpresse ermöglicht hohe Stückzahlen mit zwei glatten Bauteilseiten bei gleichzeitig kurzen Zykluszeiten werde damit optimierbar. Denn durch die Flexplas-Trennfolie kann eine konstant hohe Bauteilqualität erreicht werden, so die IFAM-Forscher. Teures Schleifen am gehärteten Bauteil sei obsolet. Auch erübrige sich die Reinigung und das Eintrennen der formgebenden Werkzeuge, wodurch der Wertschöpfungsanteil entlang der Prozesskette erhöht wird.

Lackierbare CFK-Oberfläche ohne Vorbehandlung

Die Forschungsergebnisse zeigten, dass die Flexplas-Trennfolie durch Anpassung der Prozessschritte und -parameter für Prepregs in Heizpressen auch in komplexeren Werkzeuggeometrien eingesetzt werden könne. Die Folie dient einerseits als Schutz für das ausgehärtete Bauteil, andererseits lässt sie sich leicht von ihm entfernen, so die Experten. Zurück bleibe eine matte und saubere Oberfläche, die ohne Vorbehandlung lackiert werden könne.

Fokus auf erhöhte Automatisierungs-Chancen

Joachim Scheller, Projektleiter für Adaptive Applikationssysteme, weist auf die nächsten Entwicklungsschritte hin: „Wir beginnen nun mit der Umsetzung eines bereits ausgearbeiteten Automatisierungskonzepts im Kontext der trennmittelfreien FVK-Bauteilfertigung in komplexen Presswerkzeugen.“ So werde man den Automatisierungsgrad der Folienzuführung, des Einlegevorgangs der Preform sowie der Bauteilentnahme erhöhen und die Vorteile des Einsatzes der Flexplas-Trennfolie beim Heizpressen von Prepregs weiter steigern.

Weitere IFAM-Highlights:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45121874)