Suchen

Werkstoff Stahl für den Spritzguss

| Redakteur: Simone Käfer

Formenstähle sind oft auf die mit dem Kunststoff in Kontakt stehende Kavität konzipiert, die für die Formauslegung wichtigen Eigenschaften werden vernachlässigt. 1.2738 TSHH deckt beide Anforderungen ab.

Firmen zum Thema

Meusburger bietet den das Material 1.2738 TSHH ab Lager an. Im Bild eine Platte des Formenstahls mit einer tiefen Lasertexturierung.
Meusburger bietet den das Material 1.2738 TSHH ab Lager an. Im Bild eine Platte des Formenstahls mit einer tiefen Lasertexturierung.
(Bild: Reichle Technologiezentrum )

Der Normalienhersteller Meusburger bietet ab sofort Formplatten und Normplatten in der Materialqualität 1.2738 TSHH ab Lager an. Der modifizierte und vergütete Kunststoff-Formenstahl bietet zum einen gute Polierbarkeit beziehungsweise Narbbarkeit und zum anderen besitzt er eine hohe Wärmeleitfähigkeit sowie einen hohen Verschleißwiderstand. Speziell bei Formplatten ohne Dimensionseinschränkungen, tiefen Kavitäten, hohen Kernbeanspruchungen sowie hohen Oberflächenansprüche eignet sich dieser Stahl.

Da der Stahl bereits im vergüteten Zustand mit einer Festigkeit von 1.200 N/mm² (≈ 38 HRC) geliefert wird, ist im Allgemeinen keine weitere Wärmebehandlung mehr notwendig, erklärt Meusburger. Das spart Zeit und Geld bei der Durchlaufzeit beziehungsweise der Fertigung.

Im direkten Vergleich zu den Materialqualitäten 1.2311 und 1.2738 gibt Meusburger folgende Eigenschaften von 1.2738 TSHH an:

  • höhere Härte über den gesamten Querschnitt, auch bei dicken Platten,
  • Narbsicherheit, auch bei empfindlichen Oberflächendesigns,
  • höhere Polierfähigkeit,
  • höhere Wärmeleitfähigkeit und
  • verbesserte Schweißbarkeit.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46534924)