Fügetechnik Strukturklebstoff für Leichtbauanwendungen

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Auch im Leichtbau hat man es nicht immer leicht: Leichtgewichtige Werkstoffe sind nicht leicht zu verbinden. 2-K-Strukturklebstoffe bieten eine feste und dauerhafte Lösung für Verbundwerkstoffe, die außerdem selbst ebenfalls, im Gegensatz zu Metall zum Beispiel, Gewicht einsparen.

Firmen zum Thema

Passend zum ausgewählten Werkstoff muss auch die richtige Klebstoff-Auswahl getroffen werden.
Passend zum ausgewählten Werkstoff muss auch die richtige Klebstoff-Auswahl getroffen werden.
(Bild: Ruderer)

Kunststoffe, insbesondere Verbundwerkstoffe und Composites, spielen im Leichtbau eine im doppelten Sinne tragende Rolle. Ob in der Fertigung von Fahrzeugaufbauten, beim Kleben von Interieur-Teilen in Fahrzeugen, von Kunststoffgehäusen im Maschinen- und Apparatebau oder bei Leichtbauelementen – aufgrund ihrer geringen Dichte erlauben sie deutliche Gewichtseinsparungen gegenüber Metallen oder Keramik. Außerdem überzeugen sie durch ihre flexible Bauteilgestaltung. Aus den gleichen Gründen sind in der Fügetechnik Klebstoffe das Mittel der Wahl.

Die Qual der Wahl

Es gibt auf dem Markt eine unübersehbare Anzahl verschiedener Kunststofftypen, aus denen der Konstrukteur für die jeweilige Anforderung den optimalen Werkstoff auswählen kann. Ebenso wichtig ist aber darauf aufbauend die Wahl des dafür bestgeeigneten Klebstoffs. Dabei sind die bestmöglichen Haftungseigenschaften ebenso zu bedenken, wie die abgestimmte Geometrie der Klebflächen und die jeweiligen Produktionsbedingungen.

Bildergalerie

Gut geklebt ist halb gewonnen

Mit der Klebstoffmarke Technicoll bietet die Ruderer Klebetechnik das Instrumentarium, in dem sich für eine Vielzahl von Anwendungen und Anforderungen die geeignete Lösung finden lässt. Insbesondere die 94er-Reihe beinhaltet ein Klebstoffsortiment mit sehr leistungsfähigen 2-K-Strukturklebstoffen auf der Basis von Polyurethan (PUR) wie auch Methylmethacrylat (MMA). Sie bieten exzellente Haftung an duroplastischen und thermoplastischen Kunststoffen und eine sehr gute Haftung an Verbundwerkstoffen.

(ID:42731656)