Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Schleiftechnik

Sturm auf die Ausstellerplätze der Grindtec 2020

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Schleiftechnik interessiert immer stärker, sagt die Afag, Veranstalter der Schleiftechnikmesse Grindtec, die alle zwei Jahre in Augsburg stattfindet.
Die Schleiftechnik interessiert immer stärker, sagt die Afag, Veranstalter der Schleiftechnikmesse Grindtec, die alle zwei Jahre in Augsburg stattfindet. (Bild: Grindtec)

Rund 200 Anmeldungen liegen der Grindtec-Projektleitung der Afag, wie es heißt, inzwischen vor – dabei waren die Unterlagen erst im Oktober versandt worden.

Dieser Run, sagt die Afag, resultiere mit Sicherheit vom stetig steigenden Erfolg der Schleiftechnikmesse Grindtec. Klar sei ebenso, dass die betreffenden Unternehmen aus der Schleiftechnikbranche längst nicht mehr überlegen müssten, ob sie teilnehmen, sonder wie groß der Auftritt beim nächsten Mal werden soll. Prominenten Zugang hat aus genau diesem Grund die neue Halle 2, die mit über 8000 m² nun größte Halle der Messe Augsburg bekommen: United Grinding, ein bisheriger Stammaussteller in Halle 7, zieht nun in die neue Halle um, heißt es beispielhaft. Der Grund für den Platzwechsel sei auch, dass die gewünschte Erweiterung der Halle-7-Standfläche auf rund 900 m² nicht realisiert werden konnte. Aus dem gleichem Anlass zieht laut den Grindtec-Verantwortlichen auch Haas aus der Halle 7 in die neue Messehalle um, wo nun genügend Platz für den neuen Messestand zur Verfügung steht.

Grindtec-Macher setzen auf internationalen Auftritt

Und eine Premiere feiere die Grindtec auch noch, denn erstmals präsentiert sie sich auf einer anderen Fachveranstaltung – der Grinding Technology in Tokio. Im Rahmen dieses Auftritts stellen der Veranstalter Afag und der FDPW, der fachliche Träger der Grindtec, vom 18. bis 20. März 2019 im Vortragsforum und mit eigenen Messestand interessierten Unternehmern die internationale Leitmesse der Schleiftechnik in Japan vor. Die Afag werten das als einen weiteren Beleg für das stetig wachsende Interesse an der Grindtec aus dem Ausland, das sich in Zahlen folgendermaßen belegen lasse: Bereits 2018 stieg demgemäß der Anteil der internationalen Gäste von 29 % in 2016 auf 38 %. Insgesamt 65 Länder waren laut Afag damals in Augsburg vertreten. Und das Urteil der Besucher über die Grindtec sei ebenso hervorragend ausgefallen: 72 % bewerten ihren Messebesuch mit „sehr gut“ oder „gut“, weitere 24 % mit „befriedigend“.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45639005 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

Künstliche Intelligenz

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

04.12.18 - Deutschland soll Technologieführer für Künstliche Intelligenz (KI) werden, so das Ziel der Bundesregierung. Wo in Deutschland KI-Anwendungen entwickelt und angewendet werden, zeigt eine KI-Landkarte. lesen

Zukunftstrend Machines-as-a-Service

Geschäftsmodelle

Zukunftstrend Machines-as-a-Service

03.12.18 - Statt Maschinen zum Festpreis zu verkaufen, bieten Hersteller immer häufiger ein zeitlich beschränktes Nutzungsrecht an. Die dazugehörigen Serviceverträge schaffen Sicherheit für den Kunden und neue Erlösmöglichkeiten für den Maschinenbauer. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen