Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Rezyklatverarbeitung auf der K 2019

Tadelloses Rezyklatspritzgießen trotz Materialschwankungen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Mit der Verarbeitung von vollrezykliertem ABS macht Engel jetzt auf der K 2019 das große Potenzial von iQ weight control zum Schließen von Wertstoffströmen einmal mehr deutlich. Halle 15 am Stand C58.
Mit der Verarbeitung von vollrezykliertem ABS macht Engel jetzt auf der K 2019 das große Potenzial von iQ weight control zum Schließen von Wertstoffströmen einmal mehr deutlich. Halle 15 am Stand C58. (Bild: Engel)

In Düsseldorf präsentiert Engel sein Assistenzsystem iQ weight control in Halle 15 am Stand C58 weltweit erstmals für die Spritzgießverarbeitung mit einer reinen Rezyklatanwendung.

Für die Verarbeitung von Neuware findet iQ weight control, das laut Engel die qualitätsrelevanten Prozessparameter beim Einspritzen für jeden Schuss einzeln an die aktuellen Bedingungen anpasst, seit 2014 mit großem Erfolg seinen Einsatz. Rezyklate weisen allerdings naturgemäß größere Chargenschwankungen auf als Neuware. Dass die Software auch unter diesen Bedingungen zuverlässig funktioniert, hat Engel gemeinsam mit dem Recyclingspezialist Erema in ausführlichen Versuchsreihen getestet, heißt es.

Kunststoffrezyklate können sich weiter durchsetzen

Um das zu beweisen, heißt es, wurden stark verschmutzte Geotextilien aus Polypropylen mit verschiedenen Recyclingtechnologien aufgearbeitet, regranuliert und im Spritzguss unter Einsatz von iQ weight control verarbeitet. „Die Versuche haben bestätigt, dass iQ weight control auch in der Verarbeitung von Rezyklaten das Schmelzevolumen über die gesamte Fertigungsdauer konstant hält“, berichtet Paul Kapeller, Produktmanager Digital Solutions von Engel Austria: „Wir öffnen Rezyklaten damit die Tür zu einem deutlich breiteren Spektrum an Anwendungen und leisten einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft.“

Organomelt-Verfahren ist jetzt reif für die Großserien

Komplexer Leichtbau mit Organoblech

Organomelt-Verfahren ist jetzt reif für die Großserien

15.07.19 - Per live gefertigter Teile, wie Pkw-Türmodule, wird Engel Austria auf der K 2019 den nächsten großen Entwicklungsschritt beim thermoplastbasierten Compositeleichtbaus in der Großserie präsentieren. Halle 15 am Stand C58. lesen

Auf Anhieb Gutteile aus Rezyklat spritzen

Mit der Verarbeitung von vollrezykliertem ABS auf einer Engel-victory 120 Spritzgießmaschine will Engel während der K 2019 das große Potenzial von iQ weight control zum Schließen von Wertstoffströmen deutlichmachen. Um realistische Bedingungen zu simulieren, würden Rezyklate von zwei unterschiedlichen Playern aus diesem Sektor – MGG Polymers und Bage-Plastics, – eingesetzt. „Viele Verarbeiter haben mehrere Rezyklatlieferanten“, so Kapeller. Dadurch könnten die Fließeigenschaften der Rohmaterialien so stark variieren, dass das Bauteil nach einem Materialwechsel nicht mehr vollständig gefüllt werde. „Das iQ weight control passt die Parameter bereits beim ersten Schuss nach dem Materialwechsel an die neuen Gegebenheiten an. Unabhängig vom Rezyklatlieferant werden damit durchgehend Gutteile produzierbar“, erklärt Kapeller.

Spritzgießende Speerspitze der Smart Factory

Die victory-120-Spritzgießmaschine am Messestand repräsentiere den „State of the art“ der smarten Kunststoffverarbeitung. Außer iQ weight control sind alle weiteren iQ Produkte aus dem inject 4.0 Programm von Engel installiert. Die permanente Anpassung qualitätsrelevanter Prozessparameter auf Basis von Echtzeitdaten ist ein wesentliches Merkmal der Smart Factory.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46101382 / Kunststofftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen