Suchen

Mess- und Prüftechnik

Über die Medizintechnik zur Revolution der Messtechnik

Seite: 3/5

Firmen zum Thema

Ausgestreckt liegt die radiale Reichweite normalerweise zwischen 0,65 und 2,00 m. In der KMG-Branche werden Messarme nach ihrer gesamten Einsatzreichweite zwischen 1,20 m und 3,65 m eingestuft. Je kürzer der Arm, desto größer ist die Genauigkeit, weil weniger mechanische Fehler aufgrund der Länge der Abschnitte auftreten. Arme können auch nach der Anzahl der Rotationsachsen klassifiziert werden. Messarme haben gewöhnlich sechs Rotationsachsen. Hat aber ein Arm am Ende des Geräts einen Griff zur Steuerung eines rotierenden Handgelenks, gilt er als Arm mit sieben Achsen.

Portabler Messarm reduziert Maschinenstillstandszeiten

Einer der Hauptvorteile beim Einsatz eines Messarms ist seine Portabilität. Im Vergleich zu einem traditionellen KMG sind Arme kleiner und leichter und können daher zu einem Bauteil hingebracht werden statt umgekehrt. Damit werden Maschinenstillstandszeiten und Engpässe in der Qualitätskontrolle auf ein Minimum reduziert. Außerdem sind die Arme unter den meisten Temperaturbedingungen funktionsfähig, sodass sie in vielen Umgebungen eingesetzt werden können und nicht auf einen temperaturgeregelten Prüfraum beschränkt sind. Messarme sind kostengünstiger als stationäre KMG und mit den einfachen Tasten auf dem Griff zur Datenerfassung auch leichter zu bedienen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 16 Bildern

Ergänzendes zum Thema
Faro-Fakten
Spezialist für tragbare 3D-Messtechnik
  • Unternehmensgründung: 1981
  • Hauptsitz: Lake Mary (USA)
  • Produkte: CAD-Mess-und-Bildgebungsgeräte, Software zur Durchführung hochpräziser 3D-Messungen und Darstellung sowie Vergleichsmessungen verschiedener Teile und Verbundstrukturen innerhalb der Produktionsabläufe und Qualitätssicherungsschritte
  • Anwendungen: Inspektion von Einzelteilen und Baugruppen, Produktionsplanung, Darstellung großvolumiger Räume oder Strukturen in 3D, Landvermessung, Bauwesen sowie Überprüfung und Nachstellung von Unfallorten oder Tatorten
  • Europäische Tochterfirma: seit 1996 in Europa aktiv unter der Firmierung Faro Europe GmbH & Co. KG mit Sitz in Korntal-Münchingen (bei Stuttgart), dort befinden sich auch das Produktschulungszentrum, die Laserscannerproduktion sowie die Produktkalibrierung für die Zertifizierung der Geräte
  • Niederlassungen: asiatische Hauptniederlassung in Singapur; weitere Niederlassungen in Brasilien, Mexiko, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Polen, den Niederlanden, Indien, China, Singapur, Malaysia, Vietnam, Thailand und Japan
  • Mitarbeiter: 1004
  • Umsatz: im Jahr 2012 rund 273,4 Mio. US-Dollar
  • Weitere Informationen im Internet unter www.faro.com

Typische Anwendungen für Messarme sind:

  • Dimensionsanalyse: Messung von Bauteilen, um sie mit Zeichnungen und Plänen zu vergleichen.
  • CAD-basierte Inspektion: Vergleich eines Bauteils mit dem CAD-Modell in Echtzeit zum Erhalt sofortiger Rückinformationen.
  • On-Machine-Inspektion (OMI): Nutzung der Portabilität eines Messarms für die Prüfung eines Bauteils vor, während und nach der Herstellung oder während es sich noch in der Werkzeugmaschine befindet.
  • Erstmusterprüfung: Prüfung von Vorserienmustern und Vergleich mit Solldaten.
  • Ausrichtung: Korrekte Ausrichtung von Werkzeugen und Vorrichtungen.
  • Reverse Engineering: Erfassung spezifischer Merkmale eines Teils mit dem Messarm oder Laser Line Scanner zur Erstellung von CAD-Modellen für die Fertigung oder digitale Dokumentation.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42645791)