Suchen

Antriebstechnik

Voith Turbo gibt deutsche Produktionsstandorte auf

| Redakteur: Melanie Krauß

Voith plant, die Produktion in Sonthofen und Zschopau bis Ende 2020 aufzugeben. Es sei wirtschaftlich nicht sinnvoll, die Produktion fortzuführen, so das Unternehmen.

Firmen zum Thema

„Der Konzernbereichsleitung von Voith Turbo ist bewusst, dass die geplanten Einschnitte an den betroffenen Standorten sehr schmerzhaft sind“, so Dr. Uwe Knotzer, Vorsitzender der Geschäftsleitung Konzernbereich Turbo.
„Der Konzernbereichsleitung von Voith Turbo ist bewusst, dass die geplanten Einschnitte an den betroffenen Standorten sehr schmerzhaft sind“, so Dr. Uwe Knotzer, Vorsitzender der Geschäftsleitung Konzernbereich Turbo.
(Bild: Voith GmbH & Co. KGaA)

An den betroffenen Standorten fertigt Voith aktuell Produkte aus den Bereichen Industry und Mobility. Die entsprechenden Kapazitäten sollen dann an andere bestehende Standorte des Konzernbereichs verlagert werden. Ziel ist es, die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Bereichs Voith Turbo langfristig zu sichern.

Die geplanten Maßnahmen bedeuten einen moderaten Stellenabbau in Deutschland. Insgesamt fallen dem Unternehmen zufolge per Saldo rund 230 Arbeitsplätze weg, weitere knapp 370 Stellen würden an andere Standorte verlagert. Das Maßnahmenpaket soll bis 2021 einen positiven Ergebniseffekt bei Voith Turbo im niedrigen zweistelligen Millionenbereich bringen.

„Der Konzernbereichsleitung von Voith Turbo ist bewusst, dass die geplanten Einschnitte an den betroffenen Standorten sehr schmerzhaft sind. Und wir wissen auch um die Verantwortung, die wir als Unternehmen tragen“, so Dr. Uwe Knotzer, Vorsitzender der Geschäftsleitung Konzernbereich Turbo. „Deshalb wollen wir die anstehenden Veränderungen in enger Abstimmung mit den Arbeitnehmervertretern vor Ort so fair und sozialverträglich wie möglich umsetzen. Gleichzeitig sind wir fest davon überzeugt, dass die geplanten Maßnahmen unumgänglich sind, um Voith Turbo auch künftig in einem sich schnell wandelnden Umfeld auf der Erfolgsspur zu halten.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46182506)