Suchen

Hoffmann Group Vollhartmetall-4-Fasenbohrer für die Aluminiumbearbeitung

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Der Garant-Vollhartmetall-4-Fasenbohrer HPC mit hydrostatischer Lagerung soll laut Hoffmann Group für Stabilität und deutlich geringeren Verschleiß beim Hochleistungsbohren von Aluminiumwerkstoffen sorgen. Eine der Herausforderungen beim Zerspanen von Aluminium besteht darin, die Späne sicher abzutransportieren. Mit dem Hochleistungsbohrer soll dieses Problem gelöst werden.

Firmen zum Thema

Der Garant-Aluminium-Hochleistungsbohrer verfügt über vier Kühlkanäle zur optimalen Spanabfuhr.
Der Garant-Aluminium-Hochleistungsbohrer verfügt über vier Kühlkanäle zur optimalen Spanabfuhr.
( Archiv: Vogel Business Media )

Eine spezielle Geometrie des Bohrers mit dynamisch wirkenden Spanräumen, leicht gefasten Hauptschneiden, einem Spitzenwinkel von 140° sowie die TiAlN-Beschichtung sorgen für die schnelle und sichere Spanabfuhr, so das Unternehmen.

Kühlkanäle sorgen hydrostatische Lagerung

Der Aluminiumbohrer wartet zudem mit einer Innovation auf: Vier stirnseitig und axial austretende Kühlkanäle sorgen während der Bearbeitung für eine hydrostatische Lagerung. Dazu wird der Bohrer mit mindestens 25 bar Druck am ganzen Umfang geflutet. So entsteht ein Schmierfilm zum Werkstück, der eine zentrale Führung des Bohrers ohne große Reibungswiderstände gewährleistet, heißt es weiter. Diese besondere Lagerung garantiert eine optimale Rundlaufgenauigkeit und sehr hohe Stabilität – und damit einen niedrigen Verschleiß.

Bohrer-Praxistests belegen sicheren Spantransport

In unterschiedlichen Praxistests überzeugte der HPC-Bohrer laut Unternehmensangabe bei der Bearbeitung von ALMg3 durch kurze Bruchspäne und sicheren Spantransport. Und das bei Schnittgeschwindigkeiten von 350 bis 400 m/min, einem Vorschub von 0,55 mm/U und Drehzahlen von 15 000 min–1.

Der VHM-4-Fasenbohrer (zu sehen auf der EMO 2007, Halle 3, Stand B24) eignet sich für Aluminium langspanend und Knetlegierungen bis 350 N/mm2, Aluminium kurzspanend sowie Alu-Gusslegierungen mit einem Si-Anteil größer 10% und andere abrasive Alu-Gusssorten. Darüber hinaus können Anwender den Bohrer für die Bearbeitung von Thermoplasten verwenden.

Der Bohrer wird regulär mit einem HA-Schaft in der Toleranz h6 geliefert, kann aber bei Bedarf auch in den Ausführungen HB und HE bezogen werden. Er ist in den Größen 4 bis 20 mm erhältlich und für Bohrtiefen bis 12 × D einsetzbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 219127)