Präzisions-Drehmaschinen Weiler-Manufaktur lockt Hunderte auf ihre Hausmesse

Autor / Redakteur: Victoria Sonnenberg / Mag. Victoria Sonnenberg

Rund 600 Besucher ließen sich nicht die Industrie- und Ausbildungstage von Weiler entgehen, die neben einigen Neuheiten auch informative Fachvorträge zu Automation, Ausbildung und Sicherheit im Werkzeugmaschinenbau boten.

Firmen zum Thema

Unter dem Motto „Mehr Wert – mehr Wissen – mehr Weiler“ lud der Maschinenbauer Weiler am 24. und 25. Juni zu seinen Industrie- und Ausbildungstagen.
Unter dem Motto „Mehr Wert – mehr Wissen – mehr Weiler“ lud der Maschinenbauer Weiler am 24. und 25. Juni zu seinen Industrie- und Ausbildungstagen.
(Bild: auchkomm)

Im Rahmen einer umfassenden Ausstellung zeigte der deutsche Marktführer bei konventionellen und zyklengesteuerten Präzisions-Drehmaschinen das vielfältige Maschinenprogramm einschließlich seiner CNC-Drehzentren und Radialbohrmaschinen.

Daneben erwartete die Kunden und Interessenten aus Industrie, Ausbildung und Berufsschule ein vielfältiges Programm aus Werksrundgängen, Live-Vorführungen, Partnerpräsentationen und Vorträgen. Viele Besucher lobten ausdrücklich die intensive persönliche Betreuung und Beratung durch die Mitarbeiter. Die Maschinenpräsentation zeigte eine breite Auswahl an konventionellen, zyklengesteuerten und CNC-Präzisions-Drehmaschinen und Radialbohrmaschinen für die Einzel- und Kleinserienfertigung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 62 Bildern

Von der Optikindustrie über den Werkzeug- und Formenbau bis zur Erdölförderung

Weiler sprach damit alle Unternehmen an, bei denen es in erster Linie auf Exaktheit der Werkstückbearbeitung ankommt – von der Optikindustrie über den Werkzeug- und Formenbau bis hin zur Erdölförderung. Werksführungen, praktische Demonstrationen und Stände von Partnerunternehmen wie beispielsweise dem Reftrofit-Dienstleister WMS rundeten die Veranstaltung ab.

Viel Anklang fand zudem das Vortragsprogramm. Wissenschaftler der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden und des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Stuttgart sowie Praktiker aus Berufsschulen, Versicherungswirtschaft und Unternehmen stellten aktuelle Forschungsergebnisse und Entwicklungen vor.

(ID:43484618)