Suchen

Energiewende Weltweit 11 Mio. Beschäftigte: Sektor Erneuerbarer Energien boomt

Redakteur: Sebastian Hofmann

Die Zahl der Mitarbeiter in den Erneuerbaren Energien hat einen neuen Rekordwert erreicht. Neben bisherigen Big Playern wie China treten zunehmend neue Akteure in Erscheinung.

Firma zum Thema

10,97 Mio. Menschen arbeiteten 2018 im Industriezweig Erneuerbaren Energien – so viel wie nie zuvor.
10,97 Mio. Menschen arbeiteten 2018 im Industriezweig Erneuerbaren Energien – so viel wie nie zuvor.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

10,97 Mio. Menschen arbeiteten 2018 im Industriezweig Erneuerbare Energien – gegenüber dem Vorjahr ein Plus von mehr als 600.000. Das zeigt ein neuer Bericht der internationalen Energieagentur Irena. Eine Erkenntnis: Die Diversifizierung innerhalb des Sektors verändert zunehmend das Wirtschaftsgefüge der Branche. Gab es bislang nur eine handvoll wichtiger Märkte wie China, die USA und die EU, drängen immer mehr neue Akteure in den Markt. Neben China gewinnen so zum Beispiel auch andere ost- und südostasiatische Länder an Bedeutung, wenn es um den Export von Photovoltaik-Modulen geht.

Die Beschäftigten im Sektor Erneuerbare Energien.
Die Beschäftigten im Sektor Erneuerbare Energien.
(Bild: IRENA jobs database)

Die Irena-Forscher bewerten diese Entwicklung in mehreren Punkten als positiv: „Erneuerbare Energien decken damit alle wichtigen Säulen der Nachhaltigkeit ab“, sagt Generaldirektor Francesco La Camera, „– sowohl die ökologische als auch die wirtschaftliche und die soziale.“ Dabei bleibt Solar-Photovoltaik gemeinsam mit der Windenergie die dynamischste aller Energiebranchen. Besonders stark ausgeprägt ist sie mit über drei Millionen Beschäftigten in Asien.

Der größte Teil der Windenergie findet immer noch an Land statt. Jeder Zehnte innerhalb der Erneuerbaren Energien arbeitet in diesem Sektor. China allein macht hier 44 % der weltweiten Arbeitsplätze aus – gefolgt von Deutschland und den USA.

(ID:45975426)