Suchen

Zerspanungswerkzeuge auf der EMO Hannover 2019 Werkzeuge für viele Aufgaben in Schlüsselbranchen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Zum dritten Mal stellt Dormer Pramet auf einer EMO Hannover aus, heißt es. Die Vitrinen fülle man mit einer Auswahl an Werkzeugen, etwa für die Schwerzerspanung oder die Bahnschienenbearbeitung. Halle 3 am Stand I41.

Firmen zum Thema

Dormer Pramet fokussiert sich beim EMO-Hannover-Auftritt unter anderem auf die Schwerzerspanung per Drehbearbeitung, wie hier auf dem Bild zu sehen ist. Auch dynamisch arbeitende Schnienenfräser mit Wendeschneidplatten, die besonders leise zerspanen sollen, werde das Unternehmen in Halle 3 am Stand I41 zeigen.
Dormer Pramet fokussiert sich beim EMO-Hannover-Auftritt unter anderem auf die Schwerzerspanung per Drehbearbeitung, wie hier auf dem Bild zu sehen ist. Auch dynamisch arbeitende Schnienenfräser mit Wendeschneidplatten, die besonders leise zerspanen sollen, werde das Unternehmen in Halle 3 am Stand I41 zeigen.
(Bild: Dormer Pramet)

Fachbesucher könnten sich dabei selbst ein Bild davon machen, wie umfassend das Angebotsspektrum an Werkzeugen für die Eisenbahnindustrie ist. Darunter finden sie beispielsweise einen dynamischen Schienenfräser mit 600 mm Durchmesser sowie Werkzeuge zur Bearbeitung von Lagerplatten, Weichen und Radsätzen, zählt Dormer Pramet auf. Darüber hinaus, heißt es, sind Schneidwerkzeuge für das schwere Drehen, Fräsen, Gewindeschneiden sowie für die spezielle Metallbearbeitung wie das Scarfing, die Kantenbearbeitung und das Anfasen zu sehen.

Dynamische 600-mm-Schienenfräser von Dormer Pramet: das Pramet-Wendeschneidplatten-Werkzeug reduziert laut Hersteller die Schallemissionen im Rad-Schiene-Kontakt um einige Dezibel. Das verringere Vibrationen und erhöhe den Fahrkomfort für die Reisenden.
Dynamische 600-mm-Schienenfräser von Dormer Pramet: das Pramet-Wendeschneidplatten-Werkzeug reduziert laut Hersteller die Schallemissionen im Rad-Schiene-Kontakt um einige Dezibel. Das verringere Vibrationen und erhöhe den Fahrkomfort für die Reisenden.
(Bild: Dormer Pramet)

VHM-Bohrer mit sehr hoher Standzeit

Für Anwender aus dem allgemeinen Maschinenbau dürften hingegen das Sortiment an Force-Bohrern sowie auch die Shark-Line-Gewindebohrer und -fräser von Interesse sein. Ihr besonderes Kennzeichen: trotz hoher Vorschübe zerspanen die VHM-Werkzeuge prozesssicher und erreichen zum Teil sehr hohe Standzeiten, betont Dormer Pramet. Außerdem stellt sich das Spezialistenteam von Dormer Pramet den Anwenderfragen auch bei speziellen Zerspanungsherausforderungen. Erstmals wird parallel zur Fachmesse auch ein Social-Media-Team unter dem Hashtag #dormerprametemo19 live eventuelle Fragen über Twitter beantworten. Elke Aurand, Geschäftsleiterin von Dormer Pramet Deutschland, informiert: „Die EMO bietet den Messebesuchern eine gute Gelegenheit, unser breites Branchen-Know-how direkt live vor Ort anzuzapfen.“

(ID:46069751)