Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Corona Wie Taiwans Industrie den Kampf gegen Covid-19 aufnahm

| Autor / Redakteur: Benedikt Hofmann / M. A. Benedikt Hofmann

Die taiwanesische Industrie hat in den letzten Wochen eine beispiellose Leistung vollbracht. Der Inselstaat stellt mittlerweile täglich 10 Millionen medizinische Schutzmasken her, unterstützt durch das „National Team“ der taiwanesischen Werkzeugmaschinenindustrie.

Firmen zum Thema

In kürzester Zeit hat Taiwans Industrie genug Kapazitäten geschaffen, um 10 Mio. Atemschutzmasken am Tag zu produzieren.
In kürzester Zeit hat Taiwans Industrie genug Kapazitäten geschaffen, um 10 Mio. Atemschutzmasken am Tag zu produzieren.
(Bild: Taitra )

Im Angesicht der Coronaepidemie ist das Tragen von Schutzmasken eine der wichtigsten Maßnahmen zum Schutz des medizinischen Fachpersonals vor einer Infektion. In den Kliniken kommen zum einen einfache OP-Masken aus Vlies zum Einsatz, die die Patienten etwa bei einer Operation schützen sollen. Zum anderen sind dies sogenannte FFP-Schutzmasken, die bei der Arbeit mit infizierten Patienten dem Selbstschutz des Personals dienen. Aber auch „normale Bürger“ greifen immer häufiger zu den Schutzmasken, um sich im Alltag oder bei der Arbeit vor einer Infektion zu schützen und die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. So hat sich die Nachfrage nach Schutzmasken seit dem Ausbruch des Coronavirus massiv erhöht und viele Hersteller können nicht mehr liefern – auch weil ein Großteil der Masken in China produziert wird. Wir stehen also vor einem weltweiten Versorgungsengpass.

Aufgrund der geografischen Nähe zu China ist auch Taiwan mit rund 23 Mio. Einwohnern besorgt und die Angst vor einem Überspringen der Viruserkrankung vom Festland ist groß, zumal Tausende Taiwaner in der Volksrepublik arbeiten und studieren. Dies hat zur Folge, dass sich der Erwerb von Schutzmasken zunehmend schwierig gestaltet. Doch wie deckt Taiwan diesen Bedarf? Die Antwort: Mit der Power der taiwanesischen Maschinenindustrie und der Gründung einer Taskforce als sogenannter „Nationalmannschaft“. Sie versetzt Taiwan in die Lage die erforderlichen Schutzmasken im eigenen Land zu produzieren. Dazu billigte das Kabinett Ende Januar einen Vorschlag zum Bau von 60 Fließbändern zur Herstellung von 6 Mio. Masken pro Tag. Das Ziel: die Erhöhung der Produktion auf 10 Mio. Stück pro Tag.