Suchen

Fräswerkzeuge WSP-Fräsköpfe erweitern jetzt das QCH-System

| Redakteur: Peter Königsreuther

ZCC Cutting Tools bietet jetzt Wendeschneidplatten-Fräsköpfe für das QCH-Wechselkopfsystem mit Q-Schnittstelle an.

Firma zum Thema

ZCC Cutting Tools Europe erweitert das QCH-Wechselkopfsystem mit Q-Schnittstelle um drei Serien von Wendeschneidplatten-Fräsköpfen (WSP-Fräsköpfe).
ZCC Cutting Tools Europe erweitert das QCH-Wechselkopfsystem mit Q-Schnittstelle um drei Serien von Wendeschneidplatten-Fräsköpfen (WSP-Fräsköpfe).
(Bild: ZCC Cutting Tools Europe)

Das QCH-Wechselkopfsystem mit Q-Schnittstelle beinhaltet jetzt drei Werkzeugserien mit WSP-Fräsköpfen, heißt es. Folgende Typen sind nun mit dabei:

  • Hochvorschubfräser: QCH-SDMT;
  • Eckfräser: QCH-APKT;
  • 45°-Entgratfräser: QCH-SPGT;

Die Hochvorschubfräser QCH-SDMT gibt es im Durchmesser 25 und 35 mm. Sie eignen sich laut Hersteller optimal für die Schruppbearbeitung. Die SDMT-Platten haben die Besonderheit, dass sie wegen der Schneidkantengeometrie sowie des Spanbrechers für einen weichen Schnitt sorgen und das Zerspangeräusch deshalb als recht angenehm empfunden wird. Auch bei großen Auskraglängen bleibe der Geräuschpegel niedrig. Für die Fräsköpfe eignen sich die gleichen Wendeschneidplatten wie bei der XMR01-Serie, merkt ZCC Cutting Tools an.

Ideal fürs Schruppen und Vorschlichten

Die QCH-APKT-Eckfräser können mit 16, 20 und 25 mm Durchmesser geordert werden. Ihre Domäne ist das Schruppen und Vorschlichten. Das APKT-Portfolio ist so angelegt, dass man für jedes zu bearbeitende Material die richtige Platte erhalten kann. Für die Eckfräser lassen sich die Wendeschneidplatten der Frästypen EMP01/02 einsetzen.

In großen Tiefen sicher entgraten

Die 45°-Entgratfräser des Typs QCH-SPGT gibt es mit 16 und 20 mm Durchmesser, heißt es weiter. Die 4-schneidigen SPGT-Platten sollen für eine besonders wirtschaftliche Zerspanung sorgen. Durch Kombination mit der QCH-Schnittstelle wird auch das Entgraten in großen Tiefen machbar, so ZCC Cutting Tools. Zu diesen Entgratfräsern passen die Wendeschneidplatten der ZTD-Bohrer.

Verschleißarm und präzise Fräsen

Wie vielen Anwendern bereits vertraut ist, gibt es die passenden Schäfte aus Vollhartmetall in zylindrischer und konischer Form, merkt der Hersteller an. Der kurze, zylindrische Schaft ist außerdem als günstigere Stahlvariante verfügbar. Diese wirtschaftlichere Alternative empfehle sich besonders bei kleinen Auskraglängen.

Die speziell entwickelte Schnittstelle zwischen Fräskopf und Schaft sorgt im Übrigen für einen optimalen Rundlauf. Daraus resultierten ein vergleichsweise geringer Verschleiß des Werkzeuges und eine hohe Bearbeitungspräzision. Anwender können sich mit der QCH-Serie unterschiedlich lange Werkzeuge zusammenstellen, heißt es weiter. Außer den neuen WSP-Fräsköpfen stehen auch weiterhin alle VHM-Fräsköpfe für die Schlichtbearbeitung zur Auswahl.

(ID:46833348)