Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

3D-Keramikdruck

3D-Drucker druckt Nanopartikel wie Tinte

| Redakteur: Simone Käfer

Der 3D-Drucker Carmel 1400 mit dem Nanoparticle-Jetting-Verfahren von Xjet.
Bildergalerie: 1 Bild
Der 3D-Drucker Carmel 1400 mit dem Nanoparticle-Jetting-Verfahren von Xjet. (Bild: Xjet)

X-Jet hat den 3D-Drucker Carmel 1400 mit dem Nanoparticle-Jetting-Verfahren auf der Formnext 2017 vorgestellt. Die Produktlinie X-Jet Carmel wurde für die Fertigung mit Keramik und Metall ausgelegt.

Der Clou an dem 3D-Drucker von X-Jet ist die Technik des Nanoparticle-Jettings. Es handelt sich um ein Tintenstrahlverfahren, bei dem 5 bis 6 µm kleine Partikel mit einer Art Bindemittel vermischt auf eine 290 °C heiße Bauplattform aufgetragen werden. Nach dem Druckvorgang wird das Bauteil gesintert, das gibt Halt zwischen den einzelnen Druckschichten. „Unsere Lösung druckt sehr feine Schichten von sowohl den Baumaterialien als auch eines Trägermaterials, wodurch komplexe Geometrien in einem sehr einfachen und sehr sicheren Prozess aufgebaut werden können”, erklärt Hanan Gothait, CEO und Gründer von X-Jet. Momentan kann nur ein Baumaterial gedruckt werden. Bis 2020 soll die Maschine mehrere Materialien in einem Baujob durcken können.

Dror Danai, CBO bei X-Jet, fügt hinzu: „Der X-Jet Carmel 1400 ermöglicht durch seinen 1400 cm2 großen Bautray eine hohe Produktionskapazität und bietet die einmalige Möglichkeit, sowohl Keramiken als auch Metalle zu drucken. Das System wurde bereits an einen deutschen Kunden ausgeliefert.“

Lösungen für die Additive Fertigung beim Innovationstag

MM Akademie

Lösungen für die Additive Fertigung beim Innovationstag

26.10.17 - Additive Fertigung heißt eines der zentralen Themen beim 1. MM Innovationstag Fertigungstechnik 4.0 am 7. Dezember in Düsseldorf. Mehrere Vorträge präsentieren zukunftsfähige Lösungen und Techniken für diesen wachsenden Bereich der Fertigung. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45016516 / Additive Fertigung)

Themen-Newsletter Additive Fertigung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen