Suchen

Trumpf/H. P. Kaysser

50 % schneller rüsten bei voller Flexibilität

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Anforderungen an die Flexibilität der Produktion bei der der H. P. Kaysser GmbH + Co. KG, Leutenbach, steigen stetig. die Bediener der Biegemaschinen müssen deshalb die Werkzeuge immer häufiger wechseln. Die passende Lösung fand sich in dem neuen Tool-Shuttle von Trumpf.

Firmen zum Thema

„Die Rüstzeiten zahlt uns niemand“, sagt Lothar Weber, Fertigungsleiter bei H. P. Kaysser. Mit dem Tool-Shuttle von Trumpf reduziert er sie.
„Die Rüstzeiten zahlt uns niemand“, sagt Lothar Weber, Fertigungsleiter bei H. P. Kaysser. Mit dem Tool-Shuttle von Trumpf reduziert er sie.
(Bild: Trumpf)

Die Anforderungen an Flexibilität in der Produktion der H. P. Kaysser GmbH + Co. KG aus dem baden-württembergischen Leutenbach steigen stetig. Ein wichtiger Grund dafür: Die Kunden rufen immer kleinere Serien ab. Für die Arbeit an Biegemaschinen bedeutet das, dass der Bediener die Werkzeuge immer häufiger wechseln muss.

Lothar Weber: „Für Rüstzeiten bezahlt uns niemand“

Die Lösung für diese Anforderungen fand der Lohnfertiger in dem neuen Tool-Shuttle von Trumpf. Zwischen zwei Biegemaschinen positioniert, beschleunigt die Rüsthilfe für Biegewerkzeuge die Bereitstellung der Werkzeuge für beide Maschinen und hilft so, die Rüstzeiten deutlich zu verkürzen. Ein wichtiger Vorteil, wie Lothar Weber, Fertigungsleiter bei H. P. Kaysser berichtet: „Die Rüstzeiten zahlt uns niemand. Aber es sind gerade diese scheinbar kurzen Zeiten, die sich am Ende aufsummieren.“ Das Potenzial zur Effizienzsteigerung beim Rüsten will das Unternehmen mit dem Tool-Shuttle nutzen.

Bis zu 160 m Werkzeuge auf vier Ebenen in 32 Fächern

Bis zu 160 m Werkzeuge lagern im Speicher des Tool-Shuttles auf vier Ebenen in 32 Fächern. Dabei gibt es keine Einschränkungen hinsichtlich Werkzeuggröße, -höhe oder -art. Auch Sonderwerkzeuge, Zubehör und Messmittel lagern im Tool-Shuttle sauber, ordentlich und vor allem jederzeit verfügbar. So setzt sich dabei die Flexibilität fort, die Anwender bereits von den Tru-Bend Maschinen gewohnt sind. Für zusätzlichen Schutz der gelagerten Werkzeuge sorgt ein Lufttrockner, der dem Raum Luftfeuchtigkeit entzieht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38974130)