Suchen

Lieferantenmanagement 6 Stellschrauben für eine erfolgreiche Ausschreibung

| Autor / Redakteur: Bernhard Höveler & Antoni Aguado / Florian Stocker

Ausschreibungen stehen am Anfang jedes Projektes. Doch wer sein Angebot erfolgreich präsentieren will, sollte schon in dieser Phase einige wichtige Faktoren beachten. Diese sechs Schritte helfen bei der Beantwortung der wichtigsten Fragen.

Firmen zum Thema

Die Ausschreibung ist einer der ersten und wichtigsten Schritte im Rahmen einer erfolgreichen Projektplanung. Wer die wichtigsten Regeln beachtet, spart Zeit und Ressourcen.
Die Ausschreibung ist einer der ersten und wichtigsten Schritte im Rahmen einer erfolgreichen Projektplanung. Wer die wichtigsten Regeln beachtet, spart Zeit und Ressourcen.
(Bild: Jeff Sheldon/Unsplash)

Sie ist die Gretchenfrage am Anfang jedes Projektes: „Wann und wie lange wird was wozu von wem an wen über welchen Prozess ausgeschrieben?" Damit Ihre Angebotspräsentation möglichst erfolgreich wird, sollten Sie sich die folgenden sechs W-Fragen stellen und vor jedem Ausschreibungsprozess lückenlos beantworten können.

Wann/Wie lange?

Erstellen Sie im Vorfeld jeder Ausschreibung einen Zeitplan und achten Sie bei der Planung der Ausschreibung auf die Wahl des richtigen Zeitpunkts. Ausschreibungen in den Ferienmonaten im Sommer sowie im Dezember um Weihnachten sollten vermieden werden. Mit einer hohen Teilnehmerzahl ist in diesen Monaten nicht zu rechnen. Erfassen Sie in Ihrem Zeitplan bereits feste Termine, vom Versand der Unterlagen bis hin zur Vertragsverhandlung und kalkulieren Sie zeitliche Puffer ein. Damit fangen Sie ungeplante Verzögerungen ab und können bei auftretenden Schwierigkeiten besser reagieren. Auch Rückfragen zur Ausschreibung seitens der Lieferanten sind bereits im Zeitplan zu berücksichtigen. Wichtig ist darüber hinaus, dass die Anbieter genau sehen können, bis wann Sie Ihr Angebot einreichen müssen.

(ID:43764151)