Flowserve Flow Control Armaturenhersteller weiht neues Produktionsgebäude ein

Redakteur: Jürgen Schreier

Die Flowserve Flow Control GmbH hat am 27. Februar 2009 am Standort Ettlingen eine neue Produktionshalle mit zusätzlichem Bürotrakt eingeweiht.

Firmen zum Thema

Generalplaner Armin Staib überreicht Andreas Fahl (Vertreter der Eigentümergesellschaft Armo GmbH) und Andreas von Kiparski (Geschäftsführer Flowserve Flow Control GmbH) den symbolischen Schlüssel für die neue Produktionshalle. V.l.n.r: Fahl, Staib, von Kiparski
Generalplaner Armin Staib überreicht Andreas Fahl (Vertreter der Eigentümergesellschaft Armo GmbH) und Andreas von Kiparski (Geschäftsführer Flowserve Flow Control GmbH) den symbolischen Schlüssel für die neue Produktionshalle. V.l.n.r: Fahl, Staib, von Kiparski
( Archiv: Vogel Business Media )

Damit bekennt sich der Hersteller von Kugelhähnen und pneumatischen Schwenkantrieben ganz klar zum Produktionsstandort Deutschland. Im letzten halben Jahr wurden in Ettlingen 60 neue Mitarbeiter eingestellt, 40 weitere sollen in diesem Jahr nochmals dazu kommen. Für 2009 rechnet das Unternehmen mit einer 32-prozentigen Umsatzsteigerung von 115 auf 152 Mio. Euro.

Bei Großkugelhähnen mit 250 bis 1.000 mm Bohrungsdurchmesser verzeichnet die Flowserve Flow Control GmbH derzeit ihre höchsten Wachstumsraten. Bau und Transport der extrem großen und bis zu 17 t schweren Armaturen stellen hohe Anforderungen an die Fertigungsumgebung und Logistik. Die neue 3840 m² große Produktionshalle deckt nun den gewachsenen Platzbedarf ab. Gleichzeitig erleichtern vier Kräne das Handling der Großkugelhähne.

Investiert wurde außerdem in eine neue Beschichtungsanlage für die Kugeln und Dichtringe der metallisch dichtenden Kugelhähne und in ein neues Bearbeitungszentrum für die Komplettbearbeitung von Kugeln und Gehäusen bis zu einer Nennweite von 1000 mm.

(ID:292579)