Suchen

Fernwartung Assistenz und Analyse in einem Remote-System gebündelt

| Redakteur: Rebecca Vogt

Kardex Remstar bietet mit Remote Support einen proaktiven Service an, der der permanenten Zustandsüberwachung dient. Remote Support verbindet dabei die Einsatzbereiche Remote Assistance und Remote Analytics miteinander. Dem Anwender sollen so neue Möglichkeiten zur Fernwartung geboten werden.

Firmen zum Thema

Die Remote-Support-Lösung von Kardex Remstar soll die Fernwartung verbessern.
Die Remote-Support-Lösung von Kardex Remstar soll die Fernwartung verbessern.
(Bild: Rawpixel Ltd.)

Mit der neuen Remote-Support-Lösung kann der Anwender laut Hersteller über ein Portal überwachen und vorausschauend warten. Direkt am Gerät oder via App könne der Bediener technische Hilfe anfordern, alle nötigen Informationen übertragen und sich assistieren lassen. Bei einem Stillstand melde sich das Gerät automatisch, was schnelle Reaktionszeiten und effiziente Serviceprozesse garantiere. Wie Kardex Remstar mitteilt, kann nach kundenseitiger Freigabe eine Ferndiagnose vorgenommen werden. Diese spare dem Kunden unter anderem Serviceeinsätze, Zeit und damit Kosten. Könne ein Problem nicht via Fernwartung gelöst werden, werde sofort ein Techniker über die Diagnose informiert und komme entsprechend vorbereitet zur Reparatur vor Ort.

Daten-Analyse im Online-Portal

Im Online-Portal stehen dem Kunden alle Gerätedaten zur Verfügung. Mit der Live-Übersicht der App kann man sich laut Hersteller jederzeit und ortsunabhängig über den Zustand der Geräte informieren. Auf diese Weise werde eine hohe Prozesssicherheit ermöglicht, heißt es. Zusätzlich biete das Portal umfangreiche Analysemöglichkeiten, wie zum Beispiel die Visualisierung der Serviceeinsätze, der Geräteauslastung und der gefahrenen Zyklen. Durch diese detaillierten Einblicke ließen sich Prozesse rund um die Geräteanwendung kontinuierlich verbessern. Schwankungen in der Geräteauslastung während des Betriebs könnten frühzeitig erkannt und gelöst werden. Darüber hinaus werde anhand der Daten der am besten geeignete Servicetermin ermittelt – dynamisch nach den Anforderungen des Geräts.

Wie der Hersteller berichtet, sorgt die Verknüpfung der beiden Einsatzbereiche Remote Assistance und Remote Analytics für eine hohe Servicequalität. Die Folge seien mehr Transparenz, Produktivität und Sicherheit über den gesamten Gerätelebenszyklus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45635814)