Jobs weg Autozulieferer Vitesco streicht Stellen in Nürnberg

Quelle: dpa

Anbieter zum Thema

Der Autozulieferer Vitesco gibt bekannt, sein Nürnberger Werk stark verkleinern zu wollen, was in den kommenden vier Jahren rund 800 Arbeitsplätze kosten wird. Viele schütteln den Kopf...

Hinter dieser Wand breitete sich heute eine Schockwelle aus. Denn Vitesco will in Nürnberg von über 1.100 Stellen in den nächsten Jahren die allermeisten abbauen. Der Betriebsrat glaubt der offiziellen Begründung nicht...
Hinter dieser Wand breitete sich heute eine Schockwelle aus. Denn Vitesco will in Nürnberg von über 1.100 Stellen in den nächsten Jahren die allermeisten abbauen. Der Betriebsrat glaubt der offiziellen Begründung nicht...
(Bild: Vitesco )

Das von den bisherigen rund 1160 Mitarbeitern das Gros in den nächsten vier Jahren auf Jobsuche gehen darf, kündigte der Regensburger Konzern Vitesco, eine ehemalige Continental-Tochter, heute an. Gestern hat man die die Mitarbeiter informiert, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Das Werk in Nürnberg soll stattdessen stark automatisiert werden, um in Zukunft effizienter zu sein. Der Schritt sei notwendig, um die Fertigung in Deutschland und speziell in Nürnberg halten zu können. Um aber dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben, werde Vitesco dort einzelne Produkte wie Getriebesteuerungen auslaufen lassen und ein neues Produktportfolio mit höherem Automatisierungsgrad und optimierten Fixkosten einführen. Was genau das sein wird, wurde nicht erwähnt.

Vitesco-Gesamtbetriebsrat glaubt an Flucht aus Deutschland

Der Gesamtbetriebsrat verurteilte das Vorgehen. Nürnberg sei dessen Meinung nach das einzige deutsche Vitesco-Werk, das nicht aufgrund technologischer Phase-Out-Szenarien von der Schließung bedroht sei, betonte der Vorsitzende Torsten Buske. So bitter es ist, aber es sieht leider stark danach aus, als sei Vitesco Technologies auf der Flucht aus Deutschland. Buske wörtlich: „Bekenntnisse zum Industriestandort Deutschland sucht man bei unserem Vorstand vergeblich."

(ID:48438435)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung