Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Software

Bauteile für den 3D-Druck optimieren

| Redakteur: Simone Käfer

„Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auf eine geführte Eingabe zurückgreifen“, so Dr. Ralf Gärtner, Geschäftsführer von Protiq.
„Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auf eine geführte Eingabe zurückgreifen“, so Dr. Ralf Gärtner, Geschäftsführer von Protiq. (Bild: © Simone Käfer)

Mit der webbasierten Software von Protiq und Amendate können nun einfacher Bauteile für die Additive Fertigung erstellen und optimieren.

Der 3D-Druck-Auftragsfertiger Protiq hat in Kooperation mit dem Software-Start-Up Amendate ein Online-Tool entwickelt, das bei der Optimierung eines Bauteils den Zeitaufwand spürbar reduzieren soll. Das jeweilige Bauteil wird über einen Konfigurator so angepasst, dass Gewicht und Materialmenge eingespart werden, Funktionalität und Belastbarkeit aber erhalten bleiben. „Im Verhältnis zum konventionellen Prozess kann der Zeitaufwand bis zu 80 Prozent reduziert werden“, betont Thomas Reiher, CEO und Co-Founder von Amendate. Das bisherige Verfahren zur Bauteiloptimierung setzte umfangreiche Kenntnisse der speziellen Anwendungssoftware voraus. Selbst einfache Anwendungsfälle dauerten häufig mehr als einen Tag.

Im Online-Tool wird der Prozess anhand eines Regalbretts samt Aufhängungssystem dargestellt. Für die Optimierung des Bauteils werden verschiedene Belastungssituationen (Lastfälle) betrachtet, wie punktueller Druck von oben oder seitlicher Druck auf das Auflagebrett. Die Software analysiert die Krafteinwirkung auf das Objekt. Alle Bereiche, die von der Belastung nicht betroffen sind, werden aus dem Modell entfernt. Das Ergebnis ist ein bionisch strukturiertes sowie kraftflussgerechtes Bauteil, das hohe Funktionalität bei geringem Gewicht und Materialaufwand besitzt. Das Produkt wird anschließend in einem der additiven Verfahren, die auf dem Protiq Marketplace angeboten werden, gedruckt. „Das Online-Tool ist einfach und intuitiv zu bedienen. Wer auf Nummer sicher gehen will, hat auch die Möglichkeit, zunächst auf eine geführte Eingabe zurückzugreifen“, so Dr. Ralf Gärtner, Geschäftsführer von Protiq. Das erstellte Modell kann gekauft, als Entwurf gespeichert oder direkt in Auftrag gegeben werden. Der Preis wird dem Verbraucher direkt angezeigt.

Protiq finden Sie auf der Hannover Messe in Halle 6 an Stand L18.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45828020 / Additive Fertigung)

Themen-Newsletter Additive Fertigung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen