Suchen

EMO Hannover 2019 Bearbeitungsprozess realitätsnah visualisieren

Autor: Stefanie Michel

Eine realitätsnahe Visualisierung von Bearbeitungsprozessen erweckt auch Prototypen zum Leben. Moduleworks zeigte am Messestand auf der EMO Hannover 2019, wie es funktioniert.

Firmen zum Thema

Der „Visual Twin“ des Innenraums einer Werkzeugmaschine liefert eine realistische Darstellung des Bearbeitungsprozesses.
Der „Visual Twin“ des Innenraums einer Werkzeugmaschine liefert eine realistische Darstellung des Bearbeitungsprozesses.
(Bild: Stefanie Michel)

Die CNC-Simulation in Kombination mit der CAM-Software optimieren den Bearbeitungsprozess anhand digitaler Maschinen- und Produktdaten. Die Darstellung ist allerdings eher zweckmäßig statt realitätsnah. Das Softwareunternehmen Moduleworks hat mit „Visual Twin“ nun ein System entwickelt, das die Realität noch besser abbilden kann. Gesteuert über eine Siemens Sinumerik läuft der Zerspanprozess am Stand des Unternehmens beinahe fotorealistisch in 4K inklusive Ton ab. Eine solche Visualisierung bietet sich beispielsweise für die Ausbildung an oder für Maschinenbauer, die ohne ein physisches Modell die Funktionsweise ihrer Maschine demonstrieren wollen.

(ID:46143662)

Über den Autor

 Stefanie Michel

Stefanie Michel

Journalist, MM MaschinenMarkt