Embedded-PC von Beckhoff Beschichtungsverfahren revolutioniert den Markt für selbsttönende Brillengläser

Autor / Redakteur: Mark Richards / Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Das britische Unternehmen Shyre hat ein Beschichtungsverfahren entwickelt, mit dem sich selbsttönende Brillengläser herstellen lassen. Ein kompakter Embedded-PC steuert die Beschichtungsanlage. Mit der Automatisierungssoftware Twincat lässt sich diese Steuerung flexibel in das Virtual Private Network (VPN) des Unternehmens einbinden.

Firmen zum Thema

Die Bedienung der Beschichtungsanlage erfolgt über ein Multitouch-Panel.
Die Bedienung der Beschichtungsanlage erfolgt über ein Multitouch-Panel.
(Bild: Shyre Ltd.)

Lee Gough, Firmengründer von Shyre, erzählt, warum sich sein Unternehmen für diese Lösung entschied: „Wir kamen 2014 auf der Drives & Controls Show in Birmingham erstmals mit Beckhoff in Kontakt. Was uns beeindruckte, war die One Cable Technology (OCT) der Servomotoren von Beckhoff. Wir suchten nach einer sehr kompakten Lösung, da die Antriebe in die Maschinen integriert werden mussten. Durch die Implementierung der AM8100-Servomotoren mit OCT kommen wir mit einem 20 cm tiefen Schaltschrank aus; das reduziert den Platzbedarf der Anlage deutlich. Weil Laborräume in der Regel teuer und nicht sehr groß sind, ist dies ein entscheidendes Kriterium.“

Embedded -PC steuert komplette Beschichtungsanlage

Als Steuerung der Beschichtungsanlage ist ein Embedded-PC CX5120 mit Intel-Atom-Prozessor und der Automatisierungssoftware Twincat 3 im Einsatz. Die Bedienung und Rezepturverwaltung erfolgt am Multitouch-Panel CP2912. Frontseitig in Schutzart IP65 und rückseitig in IP20 ausgeführt, ist dieses Control Panel ideal geeignet für die Anwendung an der Beschichtungsanlage.

Bildergalerie

Gough ist begeistert von der Flexibilität der Steuerung, die beispielsweise während der Entwurfsphase ein Upgrade von Twincat 2 auf Twincat 3 zuließ. „Die Konnektivität der PC-Plattform ist ein weiterer Pluspunkt der Steuerung und ermöglicht die direkte Einbindung in unser VPN-System“, betont der Geschäftsführer von Shyre.

„Über eine sichere, dedizierte Internetschnittstelle können wir unsere Kunden im Fehlerfall jederzeit aus der Zentrale in Shropshire unterstützen. Die Beschichtungsmaschine ist mit Komponenten ausgestattet wie Halbleiterschalter und -sensoren, LED-Leuchten, bürstenlosen Motoren und schmierungsfreien Lagern, die den Wartungsaufwand und die Stillstandszeiten auf ein absolutes Minimum begrenzen.

Und dank der Nutzung der auf dem System gespeicherten Daten können unsere Experten aus der Ferne schnell die Ursache jedes Problems ermitteln oder Verbesserungen empfehlen, das heißt, Einsätze von Technikern vor Ort sind nicht mehr erforderlich.“

Neues Verfahren zur Herstellung selbsttönender Brillengläser

Selbsttönende Brillengläser, die sensibel auf die Intensität kurzwelliger Lichteinstrahlung reagieren, wurden Mitte der 60er-Jahre in den USA erfunden. Das Verfahren der Abdunkelung (Fotochromie) beruht auf im Glas eingelagerten Silbersalzen, die im Kontakt mit UV-Licht zu neutralen Silberatomen gewandelt werden und lichtundurchlässig sind.

(ID:44433413)