Zerspanung Bimatec Soraluce eröffnet Technologiezentrum in Limburg

Redakteur: Ken Fouhy

Rund 6,2 Mio. Euro hat Bimatec Soraluce GmbH in ein neues Technologiezentrum am Firmensitz in Limburg investiert. Ein Vorführzentrum für Fräs- und Bohrzentren, Karussell Dreh- und Fräszentren sowie einen Fräskopfwerkstatt und ein Ausbildungszentrum beinhaltet der Neubau.

Firmen zum Thema

Vier Geschäftsführer und die Sopranistin Ainhoa Arteta bei der Einweihung des Bimatec-Soraluce-Technologiezentrums.
Vier Geschäftsführer und die Sopranistin Ainhoa Arteta bei der Einweihung des Bimatec-Soraluce-Technologiezentrums.
(Bild: Fouhy)

Insgesamt verfügt der Neubau mehr als 2000 m² Präsentationsfläche und 750 m² Bürofläche. 30 neue Arbeitsplätze sind am Standort Limburg entstanden. „Durch die Investition in das Technologiezentrum schaffen wir innovative Anwendungsmöglichkeiten die auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und durch die daraus resultierenden, spezifischen Lösungen unseren Kunden zu klaren Wettbewerbsvorteilen verhelfen“, sagte Bimatec-Geschäftsführer und - Mitgrbegründer Fred Bisgwa bei der Eröffnungsveranstaltung.

Der Marke Soraluce noch mehr Stärke und Glaubwürdigkeit verleihen

Die Einweihung war auch den ersten Auftritt vom Rafael Idigoras , den neuen Geschäftsführer des baskischen Partnerunternehmens und Bimatec-Gesellschafter Soraluce. „Die Investition wird nicht nur die Spitzenposition von Bimatec Soraluce im Fräs- und Bohrmaschinensektor in Deutschland verstärken, sondern auch der Marke Soraluce weltweit noch mehr Stärke und Glaubwürdigkeit verleihen“, sagt er.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 25 Bildern

Darüber hinaus stelle diese Zusammenarbeit ein exzellentes Beispiel für die wachsenden Geschäftsbeziehungen zwischen baskischen und deutschen Unternehmen dar, so Idriogas. 35 % der ausländischen Investitionen im Baskenland stammten aus Deutschland. 75 deutsche Unternehmen seien an baskischen Unternehmen beteiligt und 25 baskische Unternehmen unterhielten wie Soraluce Investitionen in Deutschland.

Kluge Fräsköpfe

Ein verbesserter Kundenservice steht im Mittelpunkt der neuen Investitionen von Bimatec Soraluce. Um die Maschinenverfügbarkeit bei Kunden auch nach einem Crash zu erhöhen, verfügt das Unternehmen über 48 Austauschköpfe, die innerhalb von 24 Stunden geliefert werden können. Der Tausch funktioniert unkompliziert und schnell, meint Geschäftsführer Andreas Lindner. Ein Team von acht Fräskopfspezialisten sorgt für eine reibungslose und fachgerechte Überholung und Wartung der Fräsköpfe.

(ID:36887120)