Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Neuer Geschäftsführer

BLM Group Deutschland ab sofort mit Doppelspitze

| Redakteur: Frauke Finus

Andreas Köster (rechts), neuer Geschäftsführer der BLM Group Deutschland, und Dr. Rainer Vanck, Geschäftsführer des Unternehmens seit April 2014.
Bildergalerie: 1 Bild
Andreas Köster (rechts), neuer Geschäftsführer der BLM Group Deutschland, und Dr. Rainer Vanck, Geschäftsführer des Unternehmens seit April 2014. (Bild: BLM)

Ab Mitte Juli verstärkt Andreas Köster die Geschäftsführung der BLM Group Deutschland GmbH. Bis Ende des Jahres wird er die Geschäfte gemeinsam mit Dr. Rainer Vanck führen, der die Leitung der deutschen Tochtergesellschaft der italienischen Unternehmensgruppe zum April 2014 übernommen hatte.

Vank hat 2014 die Geschäftsführung übernommen, um die Managementprozesse mit Blick auf die Leistungsfähigkeit der Vertriebs- und Service-Organisation im Rahmen eines zeitlich befristeten Engagements strategisch zukunftsorientiert aufzustellen. Nachdem die gesteckten Ziele erreicht wurden, übergibt Vanck die Geschäftsführung Ende des Jahres komplett an Köster und scheidet aus dem Unternehmen aus. Köster legt seinen Fokus zunächst auf den Vertrieb der BLM Group Deutschland. Zum Jahreswechsel übernimmt er von Vanck auch die Bereiche Service und allgemeine Geschäftsführung.

„BLM kann heute in Deutschland auf eine effiziente Vertriebs- und Service-Organisation bauen, die eine solide Basis für künftige Erfolge bildet. Ich freue mich, die gestärkte Marktposition des Unternehmens weiter ausbauen zu können. Die Maschinen der BLM Group warten mit einzigartigen Leistungsmerkmalen auf, die wir im September auf unserer Hausmesse Intube17 in Levico Terme in Norditalien herausstellen werden. Das gilt gerade auch für die tiefe Integration unserer Laserschneidesysteme mit unseren Biegemaschinen im Rahmen des All-in-one-onzepts“, blickt Köster erwartungsvoll in die Zukunft. Im Rahmen dieser Hausmesse präsentiert BLM auch neue Maschinen.

Prozesse der deutschen Vertriebs- und Service-Organisation verbessert

„In enger Zusammenarbeit mit unseren Kollegen in Italien ist es uns in kurzer Zeit gelungen, die Prozesse in der deutschen Vertriebs- und Service-Organisation effektiv zu optimieren. Der weiche Übergang in der deutschen Geschäftsführung bis Ende des Jahres bietet uns die Möglichkeit, das Projektmanagement in den noch offenen Bereichen in Ruhe abzuschließen. Gleichzeitig garantiert er Kontinuität gegenüber unseren Kunden“, so Vanck.

„Wir danken Dr. Vanck für sein außerordentliches Engagement bei der Transformation unserer deutschen Tochtergesellschaft und wünschen ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute“, erklärt Dr. Emanuela Colombo, Manager Marketing von BLM.

3D-Faser-Rohrlaserschneiden für mehr Flexibilität in der Produktion

BLM

3D-Faser-Rohrlaserschneiden für mehr Flexibilität in der Produktion

13.04.17 - Mit einer Rohrlaserschneidemaschine LT8.10 mit Faserlaser von BLM hat Büromöbelhersteller Sedus Stoll in seiner Produktion seit Dezember 2016 an Flexibilität gewonnen. Neben den Leistungsdaten des Systems sprach die positive Erfahrung mit inzwischen fünf Biegemaschinen von BLM für eine Anlage zum Laserschneiden von Rohren und Profilen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44790707 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

Zerspanende Roboter

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

07.12.18 - Sie sind günstiger geworden, genauer und auch steifer. Roboter bieten bereits jetzt in gewissen Industriebereichen gute Einsatzmöglichkeiten, so auch in der Zerspanung. Auf dem Technologietag „Zerspanen mit Robotern“ diskutieren Industrie und Forschung im Zweijahresrhythmus über die Entwicklung auf diesem Gebiet. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen

Elektrochemische Metallbearbeitungs-Revolution

Elektrochemische Metallbearbeitungs-Revolution

11.12.18 - Bei Emag ECM in Gaildorf spielte im November die ECM die Technologietag-Hauptrolle. ECM heißt elektrochemische Metallbearbeitung und punktet bei der Herstellung komplexer Bauteile aus schwer zerspanbaren Werkstoffen für viele Schlüsselbranchen. lesen