Suchen

Greifer und Sauger

Bremsmodule und Leckerli sicher positionieren

| Autor: Jürgen Schreier

Gilt es schwere Lasten zu handeln, zum Beispiel ICE-Bremsmodule, schlägt die Stunde des Handhabungsgeräts Posimat PB 160 von Lissmac. Auch in der Lebensmittelindustrie kommen solche Systeme zum Einsatz. Sie müssen dort besondere Voraussetzungen erfüllen.

Firmen zum Thema

Blick auf das schienengetragene Lissmac-Handhabungsgerät Posimat PB 160 im Werk Fulda der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH.
Blick auf das schienengetragene Lissmac-Handhabungsgerät Posimat PB 160 im Werk Fulda der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH.
(Bild: Peter Springfeld)

Regelmäßige Wartung und gründliche Pflege des Wagenparks sind die Voraussetzungen für einen sicheren und reibungslosen Eisenbahnbetrieb. So unterhält die DB heute bundesweit 13 Werke zur Instandhaltung von Schienenfahrzeugen, eines davon in Fulda. Die Instandsetzung und Aufarbeitung von Bremskomponenten gehört zu den Kerngeschäftsfeldern der Hessen. Seit zwei Jahren werden auch ICE-Bremscontainer aufgearbeitet, wozu die einzelnen Module des Bremscontainers, die bis zu 51 kg je Stück wiegen können, ausgebaut werden müssen. Folglich gingen die Fuldaer auf die Suche nach einem Handhabungsgerät, mit dessen Hilfe die Module gewichtsentlastet aus dem Bremscontainer aus- und eingebaut werden können. Fündig wurde man schließlich bei der in Bad Wurzach beheimateten Lissmac Maschinenbau GmbH.

Handhabungsgerät Posimat PB 160 verfährt auf Kranbahn

Gearbeitet wird heute mit dem Handhabungsgerät Posimat PB 160. Die Ausstattung des Arbeitsbereichs zur Aufarbeitung der Bremscontainer mit dem pneumatisch arbeitenden Handhabungsgerät begann mit der Verstärkung der 18 m langen Hängebahnschienen, auf der die Fahrwerke laufen, die den Zweiträgerkran in der Längsrichtung bewegen. Auf der Zweiträgerkran-Bahn bewegt sich der Laufwagen auf einem Verfahrweg von 4800 mm. Das Handhabungsgerät ist auf dem Laufwagen hängend montiert. Pneumatische Fahrantriebe bewegen sowohl den Zweiträgerkran als auch den Laufwagen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 13 Bildern

Die Ansteuerung der Fahrantriebe erfolgt über das Bedientableau an der Lastaufnahme. Mit dem Arbeitsradius von 2600 mm erreicht das Handhabungsgerät bequem auch alle Arbeitsbereiche außerhalb des Kranschienenbereichs. Der Posimat PB 160 selbst bietet ohne Gegengewicht eine Bruttotragfähigkeit von 160 kg – auch wenn die Nettotragfähigkeit wegen der aufwendigen Lastaufnahmemittel auf 60 kg sinkt, bleibt immer noch genug, um die schwerste Modulplatte mit 51 kg sicher zu handhaben.

Diverse Greifbacken erledigen sämtliche Handhabungsaufgaben

Die Anlieferung der unterschiedlich großen Bremscontainer erfolgt in Transportgestellen. Nach der Demontage des Oberteils werden die passenden Greifbacken ausgewählt und in den pneumatisch arbeitenden Klemmgreifer eingefügt. Für die unterschiedlichen Modulplatten und Module stattete Lissmac das DB-Werk mit unterschiedlichen Greifbacken aus, mit denen alle Handhabungsaufgaben erledigt werden können. Nach der Entnahme werden die Modulplatten zur Demontage der einzelnen Module auf Werktische abgelegt. Dafür ist die Greifeinheit mit einer pneumatisch arbeitenden Dreheinheit ausgerüstet. Sind die einzelnen Bauteile und Module aufgearbeitet und geprüft, so werden sie mit dem Lissmac-Handhabungsgerät wieder in die Bremscontainer für die ICE-Züge eingesetzt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43539339)