Suchen

Bohrwerkzeuge Das Allrounder-Bohrwerkzeug-Sortiment von Walter ist jetzt komplett

| Redakteur: Peter Königsreuther

Mit dem Wendeschneidplatten-Vollbohrer D4120 hat Walter vor zwei Jahren einen flexiblen Alleskönner an den Start gebracht. Nun meldet das Unternehmen Vollzug in Sachen machbarem Durchmesserspektrum.

Firmen zum Thema

Mit den Abmessungen 2, 3, 4 und 5 × D ist die Walter AG mit dem Wendeschneidplatten-Vollbohrer der Serie D4120, die jetzt den Durchmesserbereich von 13,5 bis 59 mm abdeckt, sehr breit aufgestellt, heißt es. Mit Kühlkanälen und 4-schneidigen Wendeplatten bringt das nicht nur mehr Präzision und Qualität beim Bohren, so Walter.
Mit den Abmessungen 2, 3, 4 und 5 × D ist die Walter AG mit dem Wendeschneidplatten-Vollbohrer der Serie D4120, die jetzt den Durchmesserbereich von 13,5 bis 59 mm abdeckt, sehr breit aufgestellt, heißt es. Mit Kühlkanälen und 4-schneidigen Wendeplatten bringt das nicht nur mehr Präzision und Qualität beim Bohren, so Walter.
(Bild: Walter)

Mit den Abmessungen 2, 3, 4 und 5 × D seien die Tübinger Werkzeugspezialisten im Durchmesserbereich von 13,5 bis 59 mm nun breit aufgestellt, heißt es. Walter hat die Außen- und Zentrumsplatten so entwickelt, dass sie die Schnittkräfte sich die auf sie einwirkenden Schnittkräfte besonders gut ausgleichen.

Genauer gesagt, hat man die Zentrumsplatten mit einer Eckenschutzfaser versehen und etwas größer gewählt als es die äußeren Wendschneidplatten sind, erklärt Walter. Das mache das Bohren leiser, prozesssicherer und präziser im Hinblick auf den Solldurchmesser der Bohrung.

Wem es auch noch um besonders gute Oberflächenqualitäten beim Bohren geht, dem empfiehlt Walter die Ausführung mit sogenannter Wiper-Schneide.

Im Bohrkörper verlaufen zwei Kühlkanäle, heißt es weiter. Auch mit einem Messbund (Dc) zur einfachen Bohreridentifikation, die damit auch im montierten Zustand klappt, ist der Bohrkörper ausgerüstet. Polierte Spannuten und eine gehärtete Oberfläche sollen zum einen durch den verminderten Reibwiderstand den Spanabtransport und somit ebenfalls die Prozessicherheit, sowie zum anderen die Verschleißfestigkeit erhöhen.

Vollbohrer mit 4-schneidigen Wendeplatten ist einsatzflexibel und günstiger

Mit der Kombination aus D4120 und 4-schneidigen Wendeschneidplatten hole sich der Anwender viele wirtschaftliche Vorteile in die Produktionshalle. Auch profitiere er von einer sehr großen Flexibilität beim Bohren, die aus dem in sich abgestimmten System resultiere.

Das gelte sowohl bei schwierigen Bearbeitungen, wie Querbohrungen, Brillenbohrungen und schrägen Ein- und Austritten, als auch dann, wenn es um die Zerspanung der ISO-Werkstoffe P, K, M, N und S geht, sagt Walter. Die vier Schneiden sorgen dabei außerdem für relativ geringe Schneidstoffkosten, merkt Walter an.

Vor allem Anwender aus dem allgemeinen Maschinenbau, dem Werkzeug- und Formenbau sowie aus der Energie- und Automobilindustrie würde die Vorteile der Vollbohrer-Serie mit Wendeschneidplatten schnell zu schätzen wissen. Außer in den oben genannten Standardmaßen bietet Walter den D4120 bei Bedarf auch mit Sonderabmessungen an. Wenn nötig, gerne auch via Walter Xpress mit verkürzten Lieferzeiten.

(ID:46667061)