Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Intec 2019

Diese Anlagen verdeutlichen das Zerspanungs-Know-how

| Redakteur: Peter Königsreuther

Im Laufe der Intec 2019 präsentiert Knuth einige Highlights aus dem aktuellen Maschinenportfolio für die Metallzerspanung. Mit dabei ist auch eine Roturn 400 C, bei der es sich um eine CNC-Drehmaschine mit 8-fach-Werkzeugwechsler und Option zur Roboteranbindung, wie Knuth erklärt. Halle 5 am Stand C09.
Bildergalerie: 1 Bild
Im Laufe der Intec 2019 präsentiert Knuth einige Highlights aus dem aktuellen Maschinenportfolio für die Metallzerspanung. Mit dabei ist auch eine Roturn 400 C, bei der es sich um eine CNC-Drehmaschine mit 8-fach-Werkzeugwechsler und Option zur Roboteranbindung, wie Knuth erklärt. Halle 5 am Stand C09. (Bild: Knuth)

Die Halle 5 sowie der Stand C09 darin werden die Bühne sein, auf der Knuth zur Intec 2019 eine Auswahl seiner CNC-Maschinen für die Metallzerspanung auftreten lässt. Aber nicht nur das, heißt es.

Mit einem ausgewählten Menü aus NC-gesteuerten Anlagen sowie konventionellen Maschinen, will Knuth, wie es heißt, Anwender aus verschiedenen Schlüsselbranchen überzeugen, zu denen der Automobilbausektor, die Luft- und Raumfahrt, die Medizintechnik oder die Energieindustrie zählen. Für den Auftritt auf der Intec 2019 hat sich Knuth für folgende Werkzeugmaschinen und Produktionssysteme entschieden:

Die Drehmaschinen-Auswahl

Die kompakte und leistungsstarke CNC-Drehmaschine Roturn 400 C (Bild) bietet laut Knuth viel Nützliches zum günstigen Preis. Der implementierte 8-fache Werkzeugrevolver sorge für einen schnellen, präzisen Werkzeugwechsel. Zudem könne das Modell bei Bedarf mit dem Linearportalroboter Portabot 2811 zu einer äußerst wirtschaftlich arbeitenden Anlage inklusive automatisiertem Be- und Entladen erweitert werden.

Knuth präsentiert auch einige Maschinen des Typs Stahlwerk, auf die, wie es weiter heißt 24 Monate Garantie gegeben wird. In Sachen Drehbearbeitung wird in Leipzig aus dem Stahlwerk-Programm eine Horizontaldrehmaschine des Typs Orion 6 TL zu sehen sein, die laut Hersteller ein echter Allrounder für die Mehrschicht-Lohnfertigung darstellt. Die Anlage punkte durch einen starken Antrieb, eine hohe Wiederholgenauigkeit und einen groß dimensionierten Stangendurchlass.

Fürs wirtschaftliche und präzise Fräsen

Knuth verweist in Bezug auf seine Bearbeitungszentren auf den darin verbauten Mineralguss als Maschinengestell, der für eine hohe Präzision sorgen soll. Live auf der Messe präsentiert das Unternehme dazu eine X mill M640 ECO, mit der der attraktive Einstieg in die Mineralguss-Maschinenwelt gelingen soll.

So einfach wie nie, ist laut Knuth das konventionelle Fräsen mit den Anlagen der Servomill-Baureihe, die für stabile Mehrzweckmaschinen für Handwerk und Industrie steht. Als Bestseller aus dieser Modellreihe zeige Knuth die servo-konventionelle Anlage Servomill KB 1000, die Robustheit mit einfacher Bedienung und Präzision verknüpfe.

Von Stahlwerk werde in diesem Anwendungsbereich eine Vector 1000M zu sehen sein, ein All-in-one-Bearbeitungszentrum, das bereits in der Standardausführung Funktionen aus dem eigentlichen Premiumsektor mitbringe. So sorge ein Doppelarm-Greifer mit 24 Werkzeugstationen für die nötige Flexibilität und Kapazität.

Kompakte Fräsmaschine punktet durch spezielles Gantry-Konzept

5-Achs-Fräszentren

Kompakte Fräsmaschine punktet durch spezielles Gantry-Konzept

26.11.18 - Cronum 600.5X heißt eine 5-Achs-Simultan-Bearbeitungsmaschine von Kaast. Langlebig, präzise, leistungsstark und stabil gebaut, soll sie auch bei anspruchsvollen Werkstoffen produktive Arbeit leisten können - zu attraktivem Preis. lesen

Bohr- und Werkzeugfrässysteme runden das Angebot ab

Knuth präsentiert mit der Werkzeugfräsmaschine FPK 4, wie es weiter heißt, die erfolgreiche WF-Baureihe fort, die live demonstrieren wird, welche Verfeinerungen der Maschinenbauer damit nun zu bieten hat.

Mit dabei wird auch eine Säulenbohrmaschine des Typs SSB 40 XN sein, die das metallzerspanende Knuth-Ensemble auf der Intec 2019 vervollständigen soll. MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45712887 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen