China Market Insider Diese erfolgreichen deutschen Unternehmen gehören jetzt China

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Melanie Krauß

Man denkt, es seien deutsche Firmen. In Wirklichkeit gehören sie schon lange chinesischen Investoren. Für viele Ikonen des deutschen Mittelstandes trifft diese Beschreibung inzwischen zu. Ein Überblick.

(Bild: ©Eisenhans - stock.adobe.com)

Kuka ist der wohl bekannteste Fall. Allmählich wäre es fast angebracht, die Definition von „Hidden Champions” zu aktualisieren. Hier ein Vorschlag: „Hidden Champion: Seit Generationen in deutschem Familienbesitz; zum globalen Marktführer in einer Nische aufgestiegen; erfolgreich nach China verkauft.”

In der fortgeschrittenen Fertigungsindustrie ist dieser Trend, der in Deutschland nicht nur Freunde hat und inzwischen zu Abwehr-Mechanismen auf politischer Ebene geführt hat, besonders ausgeprägt. Grund genug, sich einmal eine Liste der wichtigsten „Deutsch-Chinesen“ anzusehen: