Suchen

Weiler Werkzeugmaschinen

Drehmaschinen für Wirtschaft und Ausbildung

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Weiler Werkzeugmaschinen GmbH weitet ihre Präsenz auf der Metav aus und zeigt aktuell insgesamt sieben Präzisions-Drehmaschinen – zwei mehr als auf der vergangenen Ausgabe der Messe im Jahr 2012.

Firmen zum Thema

Die Präzisions-Drehmaschine C30 wurde für die Bearbeitung kleiner und komplexer Werkstücke entwickelt.
Die Präzisions-Drehmaschine C30 wurde für die Bearbeitung kleiner und komplexer Werkstücke entwickelt.
(Bild: Weiler)

Bei der Leistungsschau vom 11. bis 15. März in Düsseldorf präsentiert der Maschinenbauer aus Emskirchen eine Auswahl an konventionellen, servokonventionellen und zyklengesteuerten Präzisions-Drehmaschinen für eine Vielfalt von Zerspanungsaufgaben in Industrie und Ausbildung.

Servokonventionelle Drehmaschine ohne Schnörkel

Die servokonventionelle C30 fällt durch ihre Einfachheit, Praktikabilität und Profitabilität auf, erklärt der Hersteller. Eine Spitzenweite von 750 mm, ein Umlaufdurchmesser über Bett von 330 mm, der großzügige Drehzahlbereich von 1 bis 4500 min-1, ein Hauptantrieb mit einer Leistung von 9 kW und die Spindel mit einer Bohrung von 40,5 mm sollen eine große Anwendungsbreite bei der Zerspanung kleiner und komplexer Werkstücke bieten.

Die angenehme Laufruhe, eine konstante Schnittgeschwindigkeit und die Möglichkeit, im Mikrometerbereich zusätzlich über elektronische Handräder positionieren zu können, sorgen laut Weiler für eine besonders hohe Präzision und Produktivität sowie für eine sehr gute Oberflächenqualität. Die bedienerfreundliche Handhabung der Steuerung und vorgefertigte Eingabemasken zum Kegel- und Radiendrehen sollen das Arbeiten zusätzlich erleichtern und die Rüstzeiten verkürzen.

Ressourcenschonendes Energiesparsystem in die Drehmaschine integriert

Stufenlos über einen Drehzahlbereich von 30 bis 5000 min-1 angetrieben wird die im letzten Jahr vorgestellte Praktikant VCD. Ihr Umlaufdurchmesser und die Spitzenweite entsprechen den anderen Modellen der Praktikant-Reihe. Darüber hinaus verfüge sie über die neue digitale Bildschirmanzeige VCD mit übersichtlichem 8“-Farbbildschirm, die unter anderem das Einstellen konstanter Schnittgeschwindigkeiten mit Drehzahlbegrenzung ermögliche, sowie über einen Speicher für Drehzahl und Schnittgeschwindigkeit für maximal 99 Werkzeuge. Eine Restweganzeige für Gewindelängen vervollständigt die Liste.

Zur Ausbildung steht Weilers E-Lissy als Option zur Verfügung: Damit kann jedem Bediener eine unterschiedlich weit gefasste Zugangsberechtigung erteilt werden. Fehlbedienungen, Unfälle und Schäden werden so minimiert. Die Praktikant ist auch mit dem Energiesparsystem E-Tim ausgestattet, das Bremsenergie kontinuierlich ins Netz zurückführt.

Weiler Werkzeugmaschinen auf der Metav 2014: Halle 14, Stand B02

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42548985)