Deutscher Zoll E-Clear erhält AEO-Zertifizierung

Redakteur: Melanie Krauß

E-Clear, Tax Technology Spezialist für Zoll-, Steuer- und Payment-Prozesse, wurde vom Deutschen Zoll zertifiziert als „Authorized Economic Operator“ beziehungsweise „zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“.

Firmen zum Thema

Andreas Weidner, VP Customs and Trade Compliance bei der E-Clear AG.
Andreas Weidner, VP Customs and Trade Compliance bei der E-Clear AG.
(Bild: E-Clear AG)

E-Clear bietet seinen E-Commerce-Kunden Leistungen und Lösungen aus dem Bereich Customs, die Zollprozesse vereinfachen und automatisieren sollen. Die Zoll-Lösung De-Clear ermöglicht Onlinehändlern dem Unternehmen zufolge unter anderem ihre Waren grenzüberschreitend in andere Länder ohne Zollformalitäten und Risiken zu vertreiben. Von der Klassifizierung der Waren, über Zahlungsmöglichkeiten bis zur Zoll- und steuerrechtlichen Anmeldung sei alles in der De-Clear-Lösung integriert.

„Als Beteiligter im europäischen Zollgeschehen freuen wir uns sehr, dass wir die AEO-Zertifizierung erhalten haben“, sagt Andreas Weidner, VP Customs and Trade Compliance bei der eClear AG. „Das Zertifikat, ein in der Branche anerkanntes Qualitätssiegel, ermöglicht unsere Zoll-Prozesse für unsere Kunden nachhaltig, compliant und schnell zu gestalten.“

Der Status als „Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“ zeichnet E-Clear als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig aus und berechtigt das Unternehmen unter anderem zu Vergünstigungen sicherheitsrelevanter Zollkontrollen.

(ID:47706732)