Suchen

Reinigung von Behältern Edelstahl-Reinigungskopf benötigt weder Druckluft noch Strom

| Autor / Redakteur: Katharina Bormann / Rebecca Vogt

Kärcher erweitert mit dem neuen ICH-80/16-Ps sein Angebot um einen selbstangetriebenen Innenreinigungskopf. Dieser kann unter anderem zur Reinigung von Behältern wie etwa Silos, 20-ft-Containern oder Bahnkesselwagen genutzt werden.

Firmen zum Thema

Der neue Innenreinigungskopf von Kärcher benötigt keine externe Energieversorgung.
Der neue Innenreinigungskopf von Kärcher benötigt keine externe Energieversorgung.
(Bild: Kärcher)

Der Innenreinigungskopf bietet laut Hersteller vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten. Er eignet sich dadurch für unterschiedliche Anforderungen von Anwendern in Industrie, Transport und Logistik. Angetrieben wird der Innenreinigungskopf aus Edelstahl durch den Flüssigkeitsstrahl. So könnten zum einen Installationskosten gespart und zum anderen ein hoher Sicherheitsstandard gewährt werden, da man weder Strom noch Druckluft benötige. Entsprechend lässt sich der ICH-80/16-Ps bei Bedarf auch in explosionsgefährdeten Arbeitsbereichen einsetzen (ATEX-Zulassung).

Das neue Getriebe des Innenreinigungskopfs sorgt laut Kärcher für einen geringen Druckverlust. Es garantiere gleichmäßige Reinigungsergebnisse und halte die Drehzahl – auch bei Einsatz von heißem Wasser – konstant.

Bildergalerie

Ausgelegt für unterschiedliche Reinigungsmedien

Was Durchsatz, Druck und Drehzahl betrifft, ist der ICH-80/16-Ps frei konfigurierbar. Der Anwender kann wesentliche Komponenten je nach Gebrauch und Behältergröße auswählen. Entsprechend könnten so – bei großen und besonders stark verschmutzten Behältern – eine langsame Drehgeschwindigkeit und ein feines Sprühbild gewählt werden. Bei der Reinigung von kleineren oder weniger stark verschmutzten Behältern bestehe hingegen die Möglichkeit, mit schnellerer Umdrehung und einem grobem Sprühmuster zu arbeiten.

Wie Kärcher mitteilt, eignet sich der Kopf für verschiedene Reinigungsmedien. Zu diesen zählen Wasser (heiß/kalt), Reinigungsmittel (Säuren/Laugen), demineralisiertes Wasser, Lösungsmittel, Mineralöle und Diesel. Das jeweilige Medium wird über einen stationären oder mobilen Hochdruckreiniger zugeführt.

(ID:45466761)