Renishaw Ein einziges Absolutmesssystem deckt Anwendungen mit Linear- und Rotationsachsen ab

Redakteur: Stéphane Itasse

Das weltweit erste optische, offene, absolute Messsystem für sowohl Linear- als auch Rotationsachsen-Anwendungen, das nach IEC 61508 (SIL2) zertifiziert ist, hat Renishaw vorgestellt. Das Resolute-FS-Messsystem, Teil der Resolute-Baureihe, bietet die Vorteile der Standardausführung, aber mit FS-Zertifizierung.

Firmen zum Thema

Renishaws Resolute-Messsystem bietet eine Auflösung von bis zu 1 nm, eine hohe Langzeitzuverlässigkeit, sofortige Betriebsbereitschaft nach dem Einschalten und eine Geschwindigkeit bis zu 100 m/s.
Renishaws Resolute-Messsystem bietet eine Auflösung von bis zu 1 nm, eine hohe Langzeitzuverlässigkeit, sofortige Betriebsbereitschaft nach dem Einschalten und eine Geschwindigkeit bis zu 100 m/s.
(Bild: Renishaw)

Das Standard-Resolute-Messsystem enthält einen separaten und unabhängigen Algorithmus zur Überprüfung der Position und ist damit eigensicher, was den Übergang zum vollen FS-Status und Erfüllung der Normen ISO 13849-1:2015 (Performance Level D) und IEC 61508:2010 (SIL2) ermöglicht. Eine volle FS-Zertifizierung ist notwendig, um den sicheren Betrieb von Funktionen, wie Sichere Stopps 1 und 2, Sicherer Betriebshalt (SOS) und Sicher begrenzte Geschwindigkeit (SLS), die alle Encoder mit funktionaler Sicherheit erfordern, zu garantieren. Resolute FS ist aktuell mit Siemens Drive-Cliq seriellen Kommunikationsprotokollen kompatibel und in naher Zukunft voraussichtlich auch mit anderen FS-Protokollen.

Die Neuheit ist laut Renishaw das modernste, einspurige, absolute, berührungslose Messsystem; es bietet eine Auflösung von bis zu 1 nm, eine hohe Langzeitzuverlässigkeit, sofortige Betriebsbereitschaft nach dem Einschalten ohne Referenzpunktanfahren sowie eine Geschwindigkeit bis zu 100 m/s. Die Baureihe eignet sich für hochentwickelte Motion Control Anwendungen und ermöglicht eine gleichmäßige Geschwindigkeitsregelung mit zyklischen Fehlern von <±40 nm.

(ID:44673696)