Suchen

Re-Engineering Ein Kleinkraftwerk aus dem Firmenarchiv

Redakteur: Gary Huck

In alten Archiven findet sich so mancher „Schatz“. Das Berliner Unternehmen La Mont stieß im eigenen Archiv auf ein 80 Jahre altes Konzept zur Energieversorgung mit Abwärme.

Firmen zum Thema

Aktuell wird ein Prototyp des Kleinkraftwerks im Labor getestet. Im Frühjahr 2021 soll das Konzept in Serie gehen.
Aktuell wird ein Prototyp des Kleinkraftwerks im Labor getestet. Im Frühjahr 2021 soll das Konzept in Serie gehen.
(Bild: La Mont)

Das Berliner Energietechnikunternehmen La Mont hat zusammen mit der TH Wildau ein Kleinkraftwerk für die Energie-Eigenversorgung entwickelt. Die für 20 kW Leistung ausgelegte Anlage basiert auf der Scheibentechnologie. Das Kraftwerk besteht aus einem Rotationskessel, der über eine Welle mit einer Scheibenläufer-(Tesla-)Turbine verbunden ist. Durch die rotierenden Heizflächen könne der Raumbedarf des Kessels um 90 % im Vergleich zu vergleichbaren herkömmlichen Aufbauten gesenkt werden. Die komplette Anlage hat laut La Mont einen Raumbedarf von 200 l.

Nach Angaben von Prof. Udo Hellwig, Geschäftsführer von La Mont, basiert das Kleinkraftwerk auf einem Konzept, das von Ingenieuren des Energietechnikunternehmens bereits vor 80 Jahren entwickelt wurde. Man habe die Pläne aus dem Firmenarchiv an aktuelle Anforderungen angepasst und umgesetzt. Aktuell laufen Tests mit einem Prototypen. Erste Auslieferungen sind für das Frühjahr 2021 geplant.

(ID:46976088)