Spannsysteme Elektrische Spannsysteme für die Fertigung der Zukunft

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Der Spann- und Greiftechnik-Spezialist Röhm präsentierte in Mailand auf mehr als 250 m² Highlights aus seinem Produktportfolio. Dabei hatte Röhm die Top-Themen der Industrie 4.0, Leichtbau, Energieeffizienz und additive Fertigung stets im Fokus.

Firmen zum Thema

Auf der EMO in Mailand zeigte Röhm seine neuesten Produkthighlights, darunter DURO-TA XT Keilstangenfutter mit Führungsbahnen.
Auf der EMO in Mailand zeigte Röhm seine neuesten Produkthighlights, darunter DURO-TA XT Keilstangenfutter mit Führungsbahnen.
(Bild: Röhm)

Inspiriert von den Verkaufserfolgen des im vergangenen Jahr neu designten NC-Kompakt-Spanners RKE haben die Spezialisten von Röhm nun weiteren NC-Kompakt-Spannern ein neues Gesicht gegeben. Dabei wurden Benutzerfreundlichkeit und Ergonomie nochmals verbessert.

Energiesparende Lösungen für den Werkzeugmaschinenbau

Unter dem Motto „Green Island“ präsentierte Röhm weitere energiesparende Lösungen für den Werkzeugmaschinenbau. Ein Blickfang war dabei sicherlich die neue elektrisch betätigte Löseeinheit zum Lösen von HSK- und SK-Spannsystemen. Das patentierte Funktionsprinzip gewährleistet sicheres und schnelles Lösen ohne Hydraulik.

Bildergalerie

Oder die Elektro-Voll- und Hohlspannzylinder. Die Zylinder bauen nun noch kompakter, wodurch sich die Massenträgheit und dadurch auch die Spindelbelastung deutlich reduzieren. Dank der kompakten Abmessungen gestaltet sich der Einbau in die Werkzeugmaschine einfacher und flexibler. Zudem wurde der Schutz der Sensorikbauteile weiterhin optimiert. Röhm treibt somit die elektrischen Spannsysteme weiter nach vorne und unterstreicht deren Bedeutung für zukünftige Fertigungsverfahren.

Produktkonfigurator für individuelle Spannbacken

Gezeigt wurde ebenfalls der Produktkonfigurator web2product, mit dem Röhm die Fertigung individueller, kundenspezifischer Spannbacken innerhalb von fünf Arbeitstagen garantiert. Web2product ist seit einigen Monaten aktiv und erfreut sich ausgesprochen hohen Zugriffszahlen. Die Kunden konfigurieren dabei die Spannbacken online und verfolgen die Konfigurationsfortschritte in Echtzeit am Bildschirm.

Unter dem Motto „Automation meets clamping technology“ zeigte Röhm Komplettlösungen zur Kurbelwellenbearbeitung. Hier spielt das Unternehmen seine Stärken als Systemlieferant aus. Werkzeugmaschinenhersteller können ihre Maschinen komplett mit Spann- und Greiftechnik von Röhm bestücken, die einzelnen Komponenten interagieren perfekt miteinander. In den Produktionsbedingungen der Automobilindustrie sind diese Vorteile und die Röhm-typische Zuverlässigkeit und Langlebigkeit von großer Wichtigkeit.

Aus der Produktreihe „micro technology“ präsentierten die Experten von Röhm Spannlösungen für kleine und kleinste Werkstücke. Mit intelligenter Spanntechnik für die Uhren-, Schmuck und Medizintechnikindustrie hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht und auf einen Bereich spezialisiert, in dem feinfühlige Lösungen gefragt sind, die das Werkstück nicht deformieren.

Deutlich reduzierte Rüstzeiten und Kosten

Das neue Handspannfutter Duro-TA XT vereine Gewichtsreduktion, kompakte Bauweise, Werkstückzugänglichkeit und Flexibilität in idealer Weise. Die Produktlinienerweiterung erfüllt somit perfekt die Anforderungen der Werkzeugmaschinenindustrie. Die Experten von Röhm haben es dank verlängerten und einfach demontierbaren Führungsbahnen geschafft, den Spannbereich zu verdoppeln und gleichzeitig flexibel einstellbar zu machen. Somit kann schnell zwischen großen und kleinen Werkstücken umgerüstet werden, wodurch die Rüstzeiten und somit Kosten deutlich reduziert werden.

Werkzeugmaschinenhersteller können ihre Maschinen komplett mit Spann- und Greiftechnik von Röhm bestücken, die einzelnen Komponenten interagieren perfekt miteinander und gewährleisten so Effizienz und Effektivität im täglichen Produktionsprozess, so der Hersteller.

(ID:43670353)