Vernetzte Prozesse ERP-Lösung speziell für den Baustoffhandel vorgestellt

Quelle: Konica Minolta

Anbieter zum Thema

Die spezifische Branchenlösung setzt auf Microsoft Dynamics 365 Business Central auf und vereinfacht Verwaltungsprozesse wie Bestellung oder Kalkulation deutlich.

Trade Connect bildet die gesamte Prozesskette im Produktionsverbindungs- und Baustoffhandel vollständig ab.
Trade Connect bildet die gesamte Prozesskette im Produktionsverbindungs- und Baustoffhandel vollständig ab.
(Bild: Blue Planet Studio - stock.adobe.com)

Gemeinsam mit VBH Holding hat Konica Minolta eine ERP-Anwendung für den Produktionsverbindungs- und Baustoffhandel auf Basis von Microsoft Dynamics 365 Business Central entwickelt. Laut einer Mitteilung kombiniert die Anwendung Auftragsabwicklung, Einkauf, Lager, Logistik, Versand und Rechnungsstellung. Die Zentralisierung aller Warenflussdaten soll wichtige Geschäftsentscheidungen erleichtern.

Für die neue Anwendung, die unter dem Namen Trade Connect veröffentlicht wurde, hat das Unternehmen VBH Microsoft Dynamics 365 Business Central mit zukunftsfähigen Funktionalitäten und Workflows optimiert. Konica Minolta berät nun Unternehmen, wie sie Trade Connect am besten implementieren und an eigene Bedürfnisse anpassen können. Laut den Unternehmen soll Trade Connect vor allem den Umgang mit branchenspezifischen Herausforderungen wie Rückvergütung, Freigabemanagement und Materialteuerungszuschlägen erleichtern. Zur Zielgruppe zählen vor allem Unternehmen, die im Baustoffhandel tätig sind.

(ID:48555271)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung