Euromold 2015 Euromold: Was erwartet Aussteller und Besucher konkret?

Redakteur: Peter Königsreuther

An vier knapp auseinander liegenden Tagen im Januar sinnierten, laborierten und diskutierten Demat-Vertreter und insgesamt 130 Gäste aus der Industrie über das Erscheinungsbild der kommenden Euromold 2015 auf dem Düsseldorfer Messegelände. Was Sache ist, hat die Demat jetzt verraten.

Firmen zum Thema

Die Demat-Entscheider Dr. Eberhard Döring (l.) and Diana Schnabel haben das Konzept für die Euromold 2015 in Düsseldorf erarbeitet.
Die Demat-Entscheider Dr. Eberhard Döring (l.) and Diana Schnabel haben das Konzept für die Euromold 2015 in Düsseldorf erarbeitet.
(Bild: Demat)

Auf www.euromold2015.com können alle jetzt nachschauen, wie der neue Auftritt der Euromold in Düsseldorf aussehen wird. „In einem Booklet haben wir – mein Team und ich unser Konzept für die Zukunft der Euromold für Sie zusammengestellt“, sagt Diana Schnabel, Geschäftsführerin der Demat, in ihrem Vorwort der Konzeptbroschüre. In den zurückliegenden Wochen habe man in zahlreichen Informations- und Diskussionsrunden und anhand vieler Kommentare, Anregungen und Wünsche, die man verinnerlichte, die Messe neu aufgebaut. „Die Mühe, die viele von Ihnen auf sich genommen haben, um dafür nach Düsseldorf zu reisen, zeigt uns, was Ihnen die Euromold und ihre Zukunft bedeuten“, betont Schnabel. Das neue Konzept steht nun fest! „Das Konzept der Euromold soll aber auch leben – wir werden es daher kontinuierlich hinterfragen und weiter verbessern. Bitte melden Sie sich bei mir“, so Schnabel.

Bewährtes und Neues auf der Eurmold 2015

Die zusammenhängenden Hallen 15, 16 und 17 auf dem Düsseldorfer Gelände sind zum Ort des Messegeschehens auserkoren worden. Folgende Maßnahmen werden laut Demat umgesetzt, die in einem besonderen Leitsystem gipfeln sollen:

  • visuelle Kennzeichnung von Angeboten für die jeweilige Besuchergruppe;
  • verstärkte Werbung in den jeweiligen Fachmedien;
  • für jede der Branchen eine sogenannte »Roadmap« – also ein Faltblatt mit allen Ausstellern, die für die jeweilige Branche Angebote bereithalten. Damit ist sichergestellt, dass ein Messebesuch an einem Tag effizient möglich ist;
  • jeweils ein Meeting-Point inmitten der Ausstellung, gegebenenfalls jeweils mit einer Sonderschau, welcher der zentrale Anlaufpunkt für Besucher aus der Branche ist;
  • jeweils ein spezieller Bereich auf der Website mit Informationen rund um Interessantes zum jeweiligen Thema auf der Euromold.

2015 wird die Euromold mit dem Leitsystem auch auf neue Branchen aufmerksam machen. Entsprechend des jeweiligen Hallenkonzeptes, werden die bisher vier Newcomer sich präsentieren: 1. Aerospace, mit allem, was mit Luft- und Raumfahrt zusammen hängt. 2. Das Thema Packaging, mit Lagerungs- und Verkaufsaspekten. 3. Lifestyle, mit Sport, Gesundheit, Möbeln, Schmuck und Accessoires und 4. der Medical-Bereich mit den Schwerpunkten Prothetik und Zahnmedizin.

(ID:43189517)