Desch Federdruck-Lamellenbremse erweitert die Antriebsfamilie

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Desch hat seine neue Servox-Bremse präsentiert. Sie soll zur Produktivitätssteigerung von mechanischen Pressen beitragen und dem Pressenhersteller eine durchdachte Möglichkeit bieten, den kompletten Servo-Antriebsstrang schnell und einfach zu installieren.

Firmen zum Thema

Die hydraulisch gelüftete, Federdruck-Lamellenbremse wird als statische Haltebremse mit Notstoppfunktion eingesetzt.
Die hydraulisch gelüftete, Federdruck-Lamellenbremse wird als statische Haltebremse mit Notstoppfunktion eingesetzt.
(Bild: Desch)

Die Familie der Servox-Antriebe von Desch, bestehend aus ein- und zweistufigen Planetengetrieben, Stufenplanetengetrieben und Doppelantrieben mit einer Kombination aus Planetengetriebe und Stirnradstufe und mehreren Motoren auf der Antriebseite, wurde durch eine Servox-Bremse erweitert. Die hydraulisch gelüftete Federdruck-Lamellenbremse wird als statische Haltebremse mit Notstoppfunktion eingesetzt.

Verschleißschutz steigert Verfügbarkeit der Federdruck-Lamellenbremse

Die Federdruck-Lamellenbremse zeichne sich durch eine geschützte Lamellenbauform aus, die mit einem Verschleißschutz versehen ist und die Verfügbarkeit der Presse weiter erhöhen soll. Die Bremse ist beispielweise vorgesehen für Servopressen mit konventionellen Vorgelegeübersetzungen und benötigt zur Applikation ein freies Wellenende für die Nabe und eine Befestigungsmöglichkeit des Gehäuses am Pressengestell.

Die Servox-Antriebe können nach Angaben des Herstellers die Ausbringungsleistung von Pressen in der Umformtechnik um über 50 % steigern. In Verbindung mit den integrierten Haltebremsen bilden die Planetengetriebe in den verschiedenen Ausführungsformen ein Optimum in Bezug auf Leistungsdichte und Drehmoment- beziehungsweise Drehzahlwandlung auf kleinstem Bauraum, so das Unternehmen.

Die Variantenbildung kann über die Anzahl der Getriebestufen, der Motorenanzahl oder einer Kombination aus Beidem erfolgen. Die Übersetzungen sind erhältlich von i=4 bis über i=65, die Abtriebsdrehmomente reichen von 10 kNm bis über 1.000 kNm.

(ID:36265990)