Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Fernwarttechnik

Fernauslesung von analogen Zählern auch ohne Schnittstelle

| Redakteur: Frauke Finus

Eine Lösung für ein Gateway, das die abgerufenen Daten verlässlich weiterleitet, bietet das Unternehmen Wireless Net Control mit der SCADA-Fernwartung und dem GO Wireless Connect.
Eine Lösung für ein Gateway, das die abgerufenen Daten verlässlich weiterleitet, bietet das Unternehmen Wireless Net Control mit der SCADA-Fernwartung und dem GO Wireless Connect. (Bild: Wireless Net Control)

Immer wichtiger wird die organisierte Wartung und Kontrolle von Zählern im Gas-, Strom- und Wasserbereich durch intelligente Nachrüstlösungen. Sie sollen es ermöglichen, die bisherigen Rollenzählwerke digital auszulesen und das manuelle Ablesen vor Ort zu ersetzen. Benötigt werden die Werte für das sogenannte Contracting, ein Verfahren. Für die Effizienzkontrolle und Dokumentation der Anlagen, sowie ein frühzeitiges Erkennen von Störungen, spielt das regelmäßige und häufige Auslesen der verschiedenen Zähler eine große Rolle.

Oft kommen Smart Meter zum Einsatz, die ihre Messdaten automatisiert und digital über verschiedene Kommunikationswege weiterleiten. Problematisch ist jedoch, dass die meisten deutschen Gebäude noch immer über analoge Rollenzählwerke verfügen, und eine digitale Ablesung und Weiterleitung bisher nicht möglich war. Die Zählerstände mussten bisher mit hohem Zeitaufwand manuell vor Ort abgelesen werden. Einem Austausch der Messgeräte stand bisher der hohe bauliche Aufwand entgegen. An dieser Stelle wird die Energy Cam des Münchner Unternehmens Fast Forward verwendet. Das Digitalisierungssystem besteht aus einer Miniaturkamera, die auf den Zähler geklebt wird und in verschiedenen Intervallen den aktuellen Zählerstand fotografiert. Ein integrierter OCR-Algorithmus erfasst und übersetzt die Zahlen des Zählers in ihr digitales Äquivalent. Eingebaute LEDs sichern eine korrekte Ablesung auch bei dunkler Umgebung. Die von der Energy Cam erhobenen Daten werden ja nach Typ und baulicher Voraussetzung kabelgebunden per M-Bus, oder drahtlos per Wireless M-Bus (OMS) an ein Gateway weitergeleitet. Eine sichere Datenübertagung mittels 128-Bit-AES-Verschlüsselung ist hier zudem gegeben.

Eine innovative Lösung für ein Gateway, das die abgerufenen Daten verlässlich weiterleitet bietet das Unternehmen Wireless Net Control mit der SCADA-Fernwartung und dem GO Wireless Connect. Die Weiterleitung erfolgt drahtlos über die Datendienste der GSM-Funktelefonnetze. Die SCADA-Fernwartung mit Go Wireless Connect verfügt über Innovationen, die für die Fernwartungstechnik nach Unternehmensanganben zukunftsweisend ist:

  • Der modulare Aufbau des Datentransmitters ermöglicht eine enorme Flexibilität und bietet viele Erweiterungs- und Veränderungsmöglichkeiten.
  • Neben dem GO-Zentralmodul mit den Baugruppen für Netzteil und drahtloses Internet (GPRS, UMTS) können bis zwölf schmale Zusatzmodule als Datenlogger für jeweils vier analoge Signale, acht Sensoren mit Schaltfunktion oder auch ver Schaltaufgaben, die das System ausführen soll, angeschlossen werden.
  • Wahlweise können die Werte per E-Mail mit Anhang (csv-Datei), per TCP/IP in eine Datenbank (GPRS/UMTS) oder per SMS (GSM) übertragen werden.
  • Das System ist Schaltschrank-gerecht und kann auf die 32 mm Tragschiene montiert werden.
  • Daten lassen sich einfach sammeln und archivieren

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43293466 / Instandhaltung)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

VW eröffnet 3D-Druck-Zentrum mit HP-Maschine

3D-Metalldruck

VW eröffnet 3D-Druck-Zentrum mit HP-Maschine

07.01.19 - Der Werkzeugbau von Volkswagen erweitert sein Geschäftsfeld in Wolfsburg um ein 3D-Druck-Zentrum. Zu dem im Konzern verwendeten SLM-Verfahren gesellt sich die neue HP-Technik. lesen

Rodeln auf Rädern

Bremsen

Rodeln auf Rädern

08.01.19 - Rodeln ohne Schnee? Diesen Freizeitspaß will die Pistenbock GmbH mit dem Pistenbock-Cross ermöglichen. Hochwertige Komponenten wie die Rotationsbremsen von ACE Stoßdämpfer helfen, unerwartete Lenkeinschläge zu dämpfen und den Lenkverlauf insgesamt zugunsten von Fahrkomfort und Sicherheit zu glätten. lesen

Blockchain-Technologie einfach erklärt – Definition & Anwendungen

Datenspeicherung – verteilte Netzwerke

Blockchain-Technologie einfach erklärt – Definition & Anwendungen

16.01.19 - Was ist Blockchain-Technologie und was kann die Blockchain überhaupt? Hier erfahren Sie, was Sie zum Thema wissen müssen – die Grundlagen, die Funktionsweise und die Anwendungsbereiche von Blockchain einfach erklärt auf MM LOGISTIK! lesen