Software fürs Blech Fünf optimierte Lantek-Tools für Blechfertiger

Quelle: Pressemitteilung von Lantek

Anbieter zum Thema

Lantek hat seinen softwaretechnischen Produktfamilien jetzt über 80 neue Funktionen gegeben. Hier ein kleiner Überblick.

Lantek hat in den letzten Monaten viele Entwicklungsstunden aufgewendet, um seine Software-Tools für die Blechfertigung zu optimieren. Die Euroblech in Hannover war nun die erste Möglichkeit, diese zu erleben. Hier ein kleiner Ausschnitt der Innovationen.
Lantek hat in den letzten Monaten viele Entwicklungsstunden aufgewendet, um seine Software-Tools für die Blechfertigung zu optimieren. Die Euroblech in Hannover war nun die erste Möglichkeit, diese zu erleben. Hier ein kleiner Ausschnitt der Innovationen.
(Bild: Lantek)

Lantek sieht sich als Multi-Pionier bei der Unterstützung der digitalen Transformation der Blechver- und -bearbeitung. Zur Euroblech kam das Unternehmen mit diversen Verbesserungen und Neuheiten. Das Software-Update bringt signifikante Verbesserungen, heißt es. Und zwar in puncto Flexibilität der Produktfamilien, damit sich diese an die unterschiedlichen Gegebenheiten verschiedener Unternehmen anpassen lassen und sich leichter bedienen lassen. Auch steige die Prozesstransparenz bei der Blechfertigung, wobei dieselbe auch stärker automatisiert wird, um manuelle Tätigkeiten zu reduzieren. Das Ergebnis Tausender von Entwicklungsstunden von fast einem Dutzend Experten gipfeln nun in über 80 neue Funktionalitäten im Lantek-Portfolio, sowie in weitere interne und architektonische Verbesserungen. Sie alle trügen zur sicheren Weiterentwicklung der Software für die Blechfertigung bei.

1. Verbesserte Schachtelungssoftware für Blechteile

Die CAD/CAM-Schachtelungssoftware Lantek Expert enthält nun viele hilfreiche Verbesserungen, die Anwender von verschiedenen Stellen des Systems aus nutzen können, heißt es. Mit einem neu gestalteten Modul können etwa Stege automatisch platziert werden. Die verbesserte Konfigurationsmöglichkeiten zur Anpassung an jede Kontur oder Schnittqualität vermeide von vornherein lauernde Mängel am Blechteil. Die neue Version erleichtert laut Anbieter auch die Interpretation von Biegelinien ab der Importphase, sowie den automatischen Import von Schachtelungen aus Dateien (DXF oder DWG), die von externen Systemen generiert wurden. Das gelte auch für die automatische Erkennung von Teilen, die sich wiederholten. Es gibt außerdem eine neue Option mit der Änderungen von Restplatten halbautomatisch ablaufen können.

2. Update für die Rohr- und Profilbearbeitung der Zukunft

Der Markt für die Bearbeitung von Rohren und Profilen entwickelt sich weiterhin rasant, heißt es zur Innovation Nummer zwei. Da wirkt sich auf die Zahl neuer Maschinen und die Aggregate zur Fixierung der Träger sowie auf die Verfahren zur Erstellung der Blechteile aus. Das Update von Lantek Flex3d will dem prozesssicher begegnen. So wurde das Modul zur Maschinenkonfiguration komplett überarbeitet, damit das System nach der Implementierung (für jeden Maschinentyp) noch schneller in Betrieb genommen werden kann, wie Lantek erklärt. Darüber hinaus ermöglicht es die einfache Erstellung unbeaufsichtigter oder begleiteter Arbeitsabläufe, und sogar die Nutzung der gesamten Flex3d-Architektur als große „Black Box“ mit, wie Lantek betont, fast unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten. Die neue, fortschrittliche Verwaltung der Frästechnik, heißt es weiter, unterstützt verschiedene Werkzeug- und Bearbeitungsstrategien für Maschinen, die den Fräsprozess beherrschen, und erweitert so die verfügbaren Fertigungsmöglichkeiten.

(ID:48727702)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung