Suchen

Veranstaltung Für asiatische Variante der Cemat wird ein Besucherrekord erwartet

| Redakteur: Gary Huck

Vom 23. bis 26. Oktober 2019 findet zum 20. Mal die „CeMAT Asia“ im Shanghai-New-International-Expo-Center statt. Es werden mehr als 700 Aussteller erwartet.

Firmen zum Thema

Mehr als 700 Aussteller aus der Logistikbranche sollen auf der „CeMAT Asia 2019“ vertreten sein.
Mehr als 700 Aussteller aus der Logistikbranche sollen auf der „CeMAT Asia 2019“ vertreten sein.
(Bild: Deutsche Messe)

Die Deutsche Messe, die die „CeMAT Asia“ mitveranstaltet, rechnet für 2019 mit einem Wachstum der Besucherzahl auf über 100.000.Wenn dieses Ziel erreich wird, hätte man das stetige Besucherwachstum der letzten Jahre fortgesetzt. Es werden auch wieder viele nationale und internationale Unternehmen aus dem Logistikbereich vertreten sein. Dazu zählen unter anderem Linde, Dematic, SSI Schäfer, Swisslog, Vanderlande, TGW, Honeywell, Interroll, Intralox, Hangcha und ABB.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen dieses Mal laut Krister Sandvoss, Global Director Industries & Logistics bei der Deutschen Messe, komplette Logistiksysteme sowie Kommissionier- und Lagerlösungen. „Die ‚CeMAT Asia’ strahlt als Leitmesse für Intralogistik weit über China hinaus . In diesem Jahr wird die Ausstellungsfläche erstmals auf über 70.000 m² anwachsen und erneut das gesamte Spektrum der Intralogistik abdecken“, sagt Sandvoss. Neben klassischen Logistikthemen wird auch der Bereich E-Commerce immer wichtiger. Nach Angaben der Organisatoren werden sich ungefähr die Hälfte aller Foren auf der „CeMAT Asia“ mit dem Online-Handel beschäftigen. Die Branche gewinne durch den Aufbau eigener Logistiknetze an Bedeutung und Macht. Ein Beispiel dafür ist Alibaba. Der Online-Händler hat nach eigenen Angaben etwa 14 Mrd. US Dollar in den Aufbau eines eigenen Logistiknetzes investiert.

Erstmals Ausstellungsbereich zu Brennstoffzellen

Mit dem Ausstellungsbereich „Hydrogen & Fuel Cells Asia“ wird die Logistikmesse um ein Energiethema erweitert. Brennstoffzellen sind vor allem für Hersteller von Flurförderzeugen interessant. Laut Veranstalter hat der Einsatz von Brennstoffzellen sieben Vorteile: erhöhte Produktivität, geringere Kosten, hohe Leistungsverfügbarkeit, sicheres Handling, sauberer Betrieb, Hachhaltigkeit und geringen Platzbedarf. Etwa 40 Unternehmen werden als Aussteller für Premiere dieses Bereichs erwartet.

Parallel zur „CeMAT Asia“ wird noch die „APEX Asia“ veranstaltet. Dort werden Hebezeuge, Hubarbeitsbühnen und mobile Hebezeuge ausgestellt. Zusätzlich findet auch noch die International-Rental-Conference (IRC) im gleichen Zeitraum statt. Somit soll gewährleistet sein, dass die „CeMAT Asia“ von Kunden mit Miet- und Kaufinteresse besucht wird. China zählt zu den am schnellsten wachsenden Märkten für Hebezeuge und Hubarbeitsbühnen, heißt es von der Deutschen Messe. Bei der „Apex Asia“ soll es 2019 erstmals ein Freigelände geben, wo die Aussteller auch große Geräte präsentieren.

Neben der „CeMAT Asia“ veranstaltet die Deutsche Messe zusammen mit Hannover Milano Fairs Shanghai 2019 noch die „PTC Asia“, „ComVac Asia“, „Industrial Supply Asia“, „Cold Chain Asia“. Unterstützt werden sie dabei von chinesischen Partnern wie: China-Hydraulics-Pneumatics-and-Seals-Association, China-General-Machine-Components-Industry-Association, China-Federation-of-Logistics-and-Purchasing, Chinese-Mechanical-Engineering-Society, Compressor-cn und der Fachzeitschrift Compressor.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Deutsche Messe

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45984937)