Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Neues Technologiezentrum

Hyundai Wia plant mit dem Tech Cube Europa zu erobern

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Mitglieder der Spitze von Hyundai Wia, einige europäische Händler und der Bürgermeister von Rüsselsheim bei der Eröffnung des Tech Cube.
Mitglieder der Spitze von Hyundai Wia, einige europäische Händler und der Bürgermeister von Rüsselsheim bei der Eröffnung des Tech Cube. (Bild: Sonnenberg)

Der koreanische Werkzeugmaschinenhersteller Hyundai Wia hat sein neues Technologiezentrum Tech Cube in Rüsselsheim eröffnet.

Das Maschinenhersteller aus Korea verfolgt große Pläne. In diesem Jahr will Hyundai Wia bereits den Umsatz in Europa auf 70 Mio. Euro steigern. „Wir wollen ein führender Hersteller von Werkzeugmaschinen in Europa werden“, sagte Kyung Bae Kim, Geschäftsführer der Hyundai Wia Corp. bei der Eröffnung von Tech Cube.

Hyundai Wia setzt in Rüsselsheim ein klares Signal für den europäischen Markt. „Unsere europäischen Kunden benötigen den besten Service, Schulungen und technischen Support. Das können wir alles hier anbieten, und es wird das Vertrauen Europas in unsere Maschinen stärken“, so Kim weiter.

Der Tech Cube ist ein 5500 m² großes Gebäude, in dem Vertrieb, Service, Ersatzteile und F&E unter einem Dach vereint werden. In dem Lager von 1000 m² sind 41.000 Artikel auf Lager. Heute bestellt, können diese Artikel bereits morgen überall in Europa sein. Im verkaufsunterstützenden Showroom waren zur Eröffnung neun laufende Maschinen im Einsatz. Bald soll sich die Anzahl der vorgeführten Maschinen deutlich steigern. Der Tech Cube bietet ausreichend Platz für Demos, (Software-)Schulungen und Tests mit Kunden, die den Händlern jederzeit zur Verfügung stehen. In Zukunft wird es ein Programm mit verschiedenen Veranstaltungen geben, darunter Industrietage für spezielle Branchen wie Automotive, Aerospace und Werkzeug- und Formenbau.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45780751 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen