Suchen

Industrie-PC Industrietaugliche Mainboards ermöglichen zuverlässige IPC

| Autor / Redakteur: Wilbert Mertes / Monika Zwettler

Einen wesentlichen Beitrag zur Industrietauglichkeit eines PC leistet das Mainboard. Daher müssen alle Einflussfaktoren bei der Entwicklung der Boards berücksichtigt und Bauteile entsprechend dimensioniert werden. Umfangreiche Tests stellen anschließend die Zuverlässigkeit sicher.

Firma zum Thema

Das Mainboard D2703-S erfüllt die Anforderungen an Industrietauglichkeit und ist gegen Umwelteinflüsse und betriebsbedingte Stressfaktoren resistent. Bild: Fujitsu Technology Solutions
Das Mainboard D2703-S erfüllt die Anforderungen an Industrietauglichkeit und ist gegen Umwelteinflüsse und betriebsbedingte Stressfaktoren resistent. Bild: Fujitsu Technology Solutions
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Einsatzgebiete für Industrie-PC sind äußerst vielseitig – genauso umfangreich stellen sich daher die Anforderungen an diese Geräte dar. Ob in der Steuerung von Robotern oder CNC-Maschinen, in der Automobilfertigung oder digitalen Werbeanzeigen: Jede Art der kommerziellen Nutzung verlangt nach höchster Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des PC bei Dauerbetrieb, mit erweiterten Temperaturbereichen (beispielsweise von 0 bis 50 °C), bei Erschütterung und Vibration sowie beim Einsatz in elektrischen Störfeldern oder auch im Zusammenspiel mit störungsempfindlichen Apparaturen.

Mainboard macht PC zum IPC

Einen wesentlichen Beitrag zur Industrietauglichkeit eines PC leistet das Mainboard, dessen ist sich der Mainboard-Hersteller Fujitsu Technology Solutions bewusst. Deshalb werden – beginnend von Produkt-Definition und Entwicklung bis hin zur Produktion – alle relevanten Einflussfaktoren akribisch berücksichtigt. Eine wichtige Rolle dabei spielen:

Bildergalerie

  • Resistenz gegen Umwelteinflüsse wie Temperatur, Schock, Vibration, Staub und Feuchtigkeit,
  • betriebsbedingte Stressfaktoren wie Dauerbetrieb, Volllast oder Lastwechsel,
  • langfristige Verfügbarkeit sowie
  • stabile Revisionsstände.

Massenproduktion der Mainboards führt zu hoher Produktqualität bei IPC

Mit unterschiedlichen Modellen, beispielsweise D2703-S (Mini-ITX), D2831-S (µATX) oder D2836-S (ATX), deckt Fujitsu diese Anforderungen ab. Die Konzentration auf diese Modelle sowie die Massenproduktion von Mainboards für PC-Systeme und Server resultiert in einer sehr hohen Produktqualität (Produktion und Produktreife) sowie kostengünstigen Lösungen.

Vergleicht man Mainboards aus europäischer Fertigung mit Produkten aus Asien, sind auf den ersten Blick keine allzu großen Unterschiede ersichtlich, denn Formfaktor und Schnittstellen sind überwiegend genormt. Doch bei näherem Hinsehen werden die Unterschiede sehr deutlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 333521)