Magnescale Inkrementelles Längenmesssystem für die Produktion

Redakteur: Udo Schnell

Mit dem Smart-Scale stellt Magnescale eine neue Generation von magnetischen offenen Messsystemen für genaue Messanwendungen in der Produktion vor. Die inkrementellen Längenmesssysteme sind den Angaben zufolge eine Alternative zu optischen Systemen.

Firma zum Thema

Der neue inkrementelle Smart-Scale ist laut Magnescale eine Alternative zu optischen Messsystemen.
Der neue inkrementelle Smart-Scale ist laut Magnescale eine Alternative zu optischen Messsystemen.
(Bild: Magnescale)

Längenmesstechnik – us. Mit dem neuen inkrementellen Smart-Scale stellt Magnescale die nächste Generation von berührungslos offenen Längenmesssystemen mit magnetischer Sensortechnik vor. Die Kombination aus neu entwickeltem magnetischem Maßstabsmaterial und der TMR-Sensortechnik ermöglicht den Angaben zufolge nicht nur eine große Einbautoleranz des Lesekopfes sondern auch eine hohe Genauigkeit von ±5 µm/m.

Mit dieser Genauigkeit, einer Verfahrgeschwindigkeit von 3 m/s, einer Auflösung von bis zu 50 nm und dem großen Vorteil der Unempfindlichkeit gegen Verschmutzungen wie Öl, Wasser und Staub, ist der neue inkrementelle Smart-Scale laut Magnescale eine Alternative zu optischen Messsystemen. Mit der Schutzklasse IP67 für den Maßstab und IP65 für den der Lesekopf eignet er sich perfekt für hochgenaue Messanwendungen direkt in der Produktionsumgebung.

Der extrem kleine Lesekopf ermögliche eine leichte Integration in Messmaschinen beziehungsweise Messvorrichtungen. Lieferbar ist der Smart-Scale mit einer Messlängen bis 3800 mm und TTL-Ausgangssignalen (A/B/Z) oder seriellen Protokollen, heißt es weiter.

(ID:43854515)