Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Teilereinigung

Inline-Sauberkeitsprüfung ersetzt aufwendige Laborkontrollen

| Autor / Redakteur: Josef Kraus / Jürgen Schreier

Die Prüfung der Partikelsauberkeit wird automatisch inline durchgeführt. Sie kann direkt nach der Teiletrockung erfolgen.
Die Prüfung der Partikelsauberkeit wird automatisch inline durchgeführt. Sie kann direkt nach der Teiletrockung erfolgen. (Bild: Dürr Ecoclean)

Die Sauberkeitsprüfung nach VDA 19 lässt sich in die Fertigung integrieren. Die Lösung ist ein Labormodul, das die Partikelsauberkeit automatisch kontrolliert und dokumentiert. Die Schnelligkeit, mit der es die Ergebnisse im Vergleich zu separaten Laborprüfungen liefert, lässt auch eine direkte Kontrolle der Teilereinigung zu.

Aufgrund von Downsizing und Multifunktionalität gehört die Partikelsauberkeit zu den wichtigsten Qualitätskriterien der Teilereinigung in der Automobilindustrie. Damit steigt für OEM und Zulieferer der Kontroll- und Dokumentationsaufwand. Das gilt besonders für die Innenflächen eines Bauteils. Dort sitzen oft nicht direkt detektierbare Partikel, die als „kritisch“ bezeichnet werden, weil sie Bauteilfunktionen gefährden.

Entsprechend der VDA 19 und der ISO 16232 erfolgen stichprobenartig aufwendige Restschmutzanalysen in einem separaten Labor. Sie sind aufwendig und teuer, weshalb von Dürr Ecoclean, Filderstadt, das integrierbare Labormodul Ecolab entwickelt wurde. Es ermöglicht eine automatisierte Inline-Kontrolle und -Dokumentation funktionskritischer Bereiche von Einzelteilen.

Zeitaufwendige Laboruntersuchungen erhöhen Risiko der Nachreinigung

Ein Beispiel dafür sind Ölkanäle in Kurbelgehäusen. Darin festsitzende Späne oder Metallpartikel lassen sich mittels direkter Messverfahren nicht erfassen. In einem separaten Labor werden die Partikel mithilfe einer Flüssigkeit aus den Ölkanälen gespült (extrahiert), auf einem Filter gesammelt und entsprechend den Vorgaben analysiert.

Dieser von der Fertigung abgekoppelte Prozess ist in puncto Qualitätssicherung zeitaufwendig. Dadurch besteht immer ein Restrisiko, dass montierte Bauteile nachgereinigt oder bereits ausgelieferte Produkte zeit- und kostenintensiv zurückgerufen werden müssen. Daraus resultiert die Forderung nach einer inlinefähigen Lösung zur Durchführung der Restschmutzanalyse nach VDA 19 direkt im Fertigungsprozess.

Automatisierte Sauberkeitskontrolle dauert nur wenige Minuten

Die automatisierte Sauberkeitskontrolle im Inline-Labormodul dauert nur wenige Minuten. Ein Handlingsystem transportiert das zu analysierende Werkstück nach der Trocknung in das Modul. Dort wird der zu prüfende Bauteilbereich, zum Beispiel der Ölkanal eines Kurbelgehäuses, abgedichtet und mit einer festgelegten Flüssigkeitsmenge durchspült. Ein Filter trennt die herausgespülten Partikel von der Flüssigkeit. Die auf dem Filter abgeschiedenen Partikel werden automatisch erfasst.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37056620 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen