Suchen

MBO Oßwald

Innovationstreiber für mechanische Verbindungen

| Redakteur: Stéphane Itasse

Als Anton Oßwald 1967 das Unternehmen gründete, war er davon überzeugt, mit der Produktion hochwertiger Verbindungselemente die Wünsche und Anforderungen der Industriekunden zu erfüllen. Mit Pioniergeist wurde in den ersten Jahren eine Serienproduktion für Bolzen, Federklappbolzen und Gabelköpfe aufgebaut, in der sowohl Standard- als auch Sonderteile gefertigt wurden.

Firmen zum Thema

Andreas Oßwald und Hanna Oßwald treiben weitere Innovationen in ihrem Unternehmen voran.
Andreas Oßwald und Hanna Oßwald treiben weitere Innovationen in ihrem Unternehmen voran.
(Bild: Rolf Nachbar)

Mit einem Paket an Dienstleistungen hat sich MBO Oßwald in kurzer Zeit einen Namen als Spezialist für Gabelköpfe und Gabelgelenke gemacht. Anfangs wurden die hergestellten Bauteile nur in Deutschland vertrieben. Doch der gute Ruf der Produkte ging schnell über die Grenzen. Neue Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen kennzeichnen MBO Oßwald seit jeher. So wird bereits seit 1996 in moderner Rundtaktfertigung produziert, heute mit softwaregestützter Fertigungs- und Qualitätsüberwachung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44649623)