Suchen

CAD-Software Kleinstmögliches Verpackungsmaß aus CAD-Modell ermitteln

Redakteur: Stefanie Michel

Mit der neuen Version der Software 3D_Evolution Simplifier von Core Technologie können neben der Hüllgeometrie nun auch minimale Verpackungen auf Knopfdruck berechnet werden.

Firma zum Thema

Mit dem „3D_Evolution Simplifier“ kann die kleinstmögliche Verpackung als Kugel oder Box automatisch berechnet werden.
Mit dem „3D_Evolution Simplifier“ kann die kleinstmögliche Verpackung als Kugel oder Box automatisch berechnet werden.
(Bild: Core Technologie)

Das deutsch-französische Software-Unternehmen CoreTechnologie hat die Software 3D_Evolution Simplifier um eine Neuheit erweitert: Mit der aktuellen Version des Simplifiers ist es ab sofort möglich den Durchmesser der kleinsten Kugel, die ein Bauteil oder eine Baugruppe umgeben, automatisch zu berechnen. Damit erlaubt die Software eine zeitsparende Berechnung der optimalen Verpackung.

Materialaufwand für Verpackung minimieren

Zusätzlich zur Durchmesserberechnung nach DIN EN ISO 8062-1 können minimale Verpackungsmaße in Form eines Kastens errechnet und als CAD-Modell ausgegeben werden. Indem man die kleinstmöglichen Verpackungsmaße ermittelt, lassen sich beispielsweise die Logistikkosten optimieren sowie der Materialaufwand für die Verpackung von Einzelteilen oder Baugruppen mit komplexen Formen minimieren. In der Vergangenheit war dies ein zeitraubender manueller Vorgang, der mit dem Simplifier nun automatisch durchgeführt werden kann.

Datenreduktion und Knowhow-Schutz

Die Software 3D_Evolution Simplifier wird zur schnellen und automatischen Vereinfachung und zur Konvertierung von CAD-Modellen aller gängigen Formate wie Catia, NX, Solidworks, Creo, Inventor, Step und JT eingesetzt. Die Erzeugung einer Hüllgeometrie ist die Lösung, um mit umfangreichen und oft zu detaillierten 3D-Daten in CAD-, VR- und Simulations-Systemen zügig arbeiten zu können. Weiterhin ermöglicht das Tool durch Datenanalyse und Korrekturfunktionen die Erzeugung und Weiterverarbeitung qualitativ optimierter Volumenmodelle. Hüllkonturen sorgen neben dem Schutz des Knowhows durch das Entkernen der Bauteile für eine Reduzierung der Dateigröße und der darzustellenden Elemente.

(ID:46317581)