Suchen

Simulation

Konfigurationstool zur Projektierung, Konfiguration, Dokumentation und Inbetriebnahme der Pnozmulti-Kleinsteuerung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Effiziente Simulation

Einfache Logik­elemente, Zähler, Betriebsarten wie Tippen und Dauerzyklus werden im ersten Schritt automatisch mithilfe des Pnozmulti Configurator als Logikfunktion und Ablaufsequenz simuliert. Darüber hinaus ist auch eine Simulation der Gesamtapplikation möglich. Das eignet sich zum Beispiel für Elemente, die im ersten Schritt nicht simuliert werden können. Diese werden durch das sogenannte Forcen der Verbindungselemente, also ein festes Vorgeben des gewünschten Signals, in den erforderlichen Zustand versetzt. Die Eingänge müssen also nicht aufwendig definiert werden, bevor eine Simulation durchgeführt wird. Damit entfällt die ebenfalls aufwendige Definition aller Eingänge.

Komplexe Anwendungen sicher realisieren

Trotz wachsender Maschinengröße und steigendem Automatisierungsgrad der Maschinen können Anwenderprogramme mithilfe des Pnozmulti Configurator von Pilz und der Anwendungssimulation überschaubar realisiert werden. Dies ist vor allem bei Maschinen mit komplexen Schutzeinrichtungen und enger Mensch-Maschine-​Interaktion von Vorteil. Denn gerade dort müssen umfangreiche und aufwendig zu gestaltende Sicherheitsmechanismen den Bediener schützen. Darüber hinaus reduzieren einfache Diagnose- und Visualisierungsmöglichkeiten die Stillstandszeiten an Maschine und Anlage.

Bildergalerie

* Philip Funck ist Product Manager Software bei der Pilz GmbH & Co. KG in 73760 Ostfildern, Tel. (07 11) 34 09-0, info@pilz.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45773646)